Manipulationsversuch in Schweden

SCHWEDEN ⋅ Der schwedische Fussballverband verschiebt am Donnerstag ein Spiel in der höchsten Liga wegen eines Manipulationsversuchs.
18. Mai 2017, 11:47

Ein Verdächtiger habe einem Spieler des Stockholmer Vereins AIK Solna vor der Partie gegen den IFK Göteborg "eine hohe Geldsumme" dafür geboten, schlecht zu spielen, teilte der Verband mit.

"Das ist ein sehr ernster Angriff auf den schwedischen Fussball. Das werden wir nie akzeptieren", sagte der Generalsekretär des Verbands, Hakan Sjöstrand. Wann das Spiel nachgeholt wird, steht noch nicht fest. (sda)


Leserkommentare

Anzeige: