Nullnummer in Wolfsburg

DEUTSCHLAND ⋅ Der VfL Wolfsburg kann in der Bundesliga keinen wesentlichen Schritt weg von den Abstiegsplätzen machen.
Aktualisiert: 
13.04.2018, 22:16
13. April 2018, 22:30

Trotz gut 30 Minuten in Überzahl verpassten es die Niedersachsen, bei denen Renato Steffen spät eingewechselt wurde und Admir Mehmedi verletzt fehlte, gegen Augsburg, nach dem 2:0 gegen Freiburg erstmals in dieser Saison zweimal in Folge zu gewinnen. Der Abstand auf den Relegationsplatz, den Mainz belegt, beträgt nach dem mageren 0:0 bei einem Spiel mehr drei Punkte.

In der 54. Minute war Augsburgs Jan Moravek nach zwei Gelben Karten innerhalb von zwei Minuten vom Platz gestellt worden, vier Minuten vor Schluss folgte ihm Wolfsburgs Felix Uduokhai. Der Schweizer Goalie Marwin Hitz im Augsburg-Tor geriet aber trotz einiger Chancen selten in Bedrängnis. Wolfsburg ist in diesem Jahr zuhause noch ohne Sieg.

Telegramm und Rangliste:

Wolfsburg - Augsburg 0:0. - 23'512 Zuschauer. - Bemerkungen: Wolfsburg mit Steffen (ab 84.), ohne Mehmedi (verletzt), Augsburg mit Hitz. Gelb-Rote Karten: 54. gegen Moravek (Augsburg), 86. gegen Uduokhai (Wolfsburg/beide Foul).

Rangliste: 1. Bayern München 29/72. 2. Schalke 04 29/52. 3. Borussia Dortmund 29/51. 4. Bayer Leverkusen 29/48. 5. Eintracht Frankfurt 29/46. 6. RB Leipzig 29/46. 7. Hoffenheim 29/43. 8. Borussia Mönchengladbach 29/40. 9. VfB Stuttgart 29/38. 10. Augsburg 30/37. 11. Hertha Berlin 29/36. 12. Werder Bremen 29/36. 13. Hannover 96 29/35. 14. SC Freiburg 29/30. 15. Wolfsburg 30/30. 16. Mainz 05 29/27. 17. Hamburger SV 29/22. 18. 1. FC Köln 29/21. (sda)


Anzeige: