Neue Luzerner Zeitung Online

Aus der Traum für den SC Buochs im Cup

FUSSBALL ⋅ Für den SC Buochs ist der Cup-Viertelfinal Endstation: Die tapferen Amateure des Nidwaldner Zweitligisten verlieren gegen den FC St. Gallen mit 0:5 (0:2).

St. Gallen beendete den Cup-Lauf der Nidwaldner, die in den Runden zuvor die Young Boys (1:0) und den Erstligisten Schötz (2:0) aus dem K.o.-Wettbewerb geworfen hatten, problemlos. Nach 27 Minuten brach Daniel Sikorski mit dem 1:0 für den haushohen Favoriten den Bann und St. Gallen wurde vor 4400 Zuschauern im nicht ganz ausverkauften Seefeld - erwartungsgemäss - immer spielbestimmender und dominanter. Der Österreicher Sikorski überzeugte als Doppeltorschütze, der auffallende Roberto Rodriguez verwertete kurz vor der Pause einen streng geahndeten Foulelfmeter sicher zur 2:0-Pausenführung. Marco Aratore machte mit dem 0:4 alles klar. Yannis Tafers 0:5 war noch das Dessert.

Für Aufsehen und einen rund achtminütigen Unterbruch sorgte eine Szene in der 34. Minute. Schiedsrichter-Assistent Raffael Zeder verletzte sich muskulär, sein Ersatz Lukas Fähndrich musste sich erst bereit machen und verkabelt werden. Zuschauer und Spieler nahmen den Unterbruch gelassen.

Die Ostschweizer, die gegenüber dem siegreichen Meisterschaftsspiel am Sonntag in Aarau auf sieben Positionen gewechselt hatten, nahmen den unterklassigen Gegner äusserst ernst. Sie beobachteten ihn zweimal und führten sich auch ein ganzes Spiel per Video zu Gemüte. Es half offensichtlich. St. Gallen agierte konzentriert, behielt stets die Ordnung, lief, kämpfte und erreichte verdient zum 11. Mal in seiner Vereinsgeschichte die Halbfinals des Schweizer Cups.

«Es war eine Einstellungssache. Wir wollten in den Halbfinal und die grosse Chance nutzen», meinte Roberto Rodriguez. «Der Platz war sehr uneben. Allein mit Technik und Ballgeschiebe war nichts zu machen. Daher kämpften wir. Nun wartet Basel. Das ist für uns ein 'Läckerli.»

Kräfte bei Buochs schwanden

Den Bann im tiefen Seefeld, das vor einer Woche wegen des Dauerregens unbespielbar war, brach Daniel Sikorski. In der 27. Minute traf der Österreicher auf Zuspiel von Dzengis Cavusevic erstmals im St. Galler Dress. Dem Treffer haftet aber eine ungeahndete Abseitsposition an. Buochs-Torhüter Samuel Blättler musste sich erstmals im Cup-Wettbewerb bezwingen lassen.

Bei Halbzeit war mit der 2:0-Führung der Ausgang klar. Die Kräfte des Unterklassigen schwanden, was nicht verwunderlich war. Buochs, das technisch durchaus Erstliga-Niveau aufweist, hat dieses Jahr noch kein Wettbewerbsspiel bestritten. Die besten Chance für ein Ehrengoal vergab der schnelle Stürmer Manuel Bucheli in der Startphase und kurz nach dem 0:3.

Hinweis: So lief der Cup-Knaller ab »

Buochs - St. Gallen 0:5 (0:2)

Seefeld. - 4400 Zuschauer. - SR Jaccottet. - Tore: 27. Sikorski (Cavusevic) 0:1. 44. Rodriguez (Foulpenalty) 0:2. 53. Sikorski (Cavusevic) 0:3. 57. Aratore (Rodriguez) 0:4. 88. Tafer (Mathys) 0:5.

Buochs: Blättler; Fabian Nickel (83. Hermann), Schrecker, Knezevic, Tobias Nickel; Schuler; Lukic (82. Von Holzen), Lambert, Trajkovic (66. Hoxha), Tanushaj; Bucheli.

St. Gallen: Herzog; Thrier, Besle, Russo, Dziwniel; Rodriguez (68. Tafer, Everton (60. Mathys), Janjatovic, Aratore (74. Tréand); Cavusevic, Sikorski.

Bemerkungen: Buochs ohne Käch und Malbasic (beide gesperrt). St. Gallen ohne Bunjaku (gesperrt) und Karanovic (verletzt) sowie Demiri (nicht im Aufgebot). Mutsch und Facchinetti (beide geschont). 70. Lattenschuss Sikorski. Verwarnungen: 37. Schuler (Foul). 43. Knezevic (Reklamieren). 45. Aratore (Foul). 4000 Tickets im Vorverkauf abgesetzt.

si/rem

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

SPORT : Das Liveticker-Programm

FUSSBALL: Super League aktuell

Alle Sportresultate

FUSSBALL : Tabelle Super League

Ausführliche Tabellen

Anzeige:

Anzeige:

Mehr Service: Auch in den Ferien

osc_sommer

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse

Leser-Empfehlungen auf Facebook