Basel Meister, Thun in der Europa League

SUPER LEAGUE ⋅ Der FC Basel sichert sich in der 33. Runde der Super League den 18. Meistertitel der Vereinsgeschichte vorzeitig. Dank dem 0:0 gegen die Young Boys holen sich die Basler den sechsten Titel in Serie.

Ein torloses Remis reichte dem besten Schweizer Team, um seine Rekordserie weiter auszubauen. Der FC Zürich war 2009 der bisher letzte Klub, der den FCB hatte stoppen können. YB sicherte sich dank dem Remis Platz 2 in der Tabelle und damit wie der FCB die Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation.

Ebenfalls einen grossen Erfolg feierte der FC Thun, der sich dank dem 2:2 gegen Zürich die Teilnahme an der Europa-League-Qualifikation sicherte. Auch die Zürcher sind trotz schwacher Rückrunde auf bestem Weg Richtung Europa. Nach der 0:2-Niederlage von St. Gallen auswärts gegen die Grasshoppers liegen die Ostschweizer - ebenso wie Luzern und Sion - drei Runden vor Schluss fünf Punkte hinter den Zürchern zurück.

Noch nicht entschieden ist der Abstiegskampf. Aarau steht allerdings mit dem Rücken zur Wand, liegen die Aargauer doch nach wie vor sechs Punkte hinter Vaduz zurück.

Rangliste: 1. Basel 33/74 (77:34). 2. Young Boys 33/63 (60:37). 3. Thun 33/51 (42:38). 4. Zürich 33/46 (48:43). 5. Luzern 33/41 (50:45). 6. Sion 33/41 (41:43). 7. St. Gallen 33/41 (47:59). 8. Grasshoppers 33/39 (46:52). 9. Vaduz 33/30 (25:54). 10. Aarau 33/24 (25:56). (Si)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: