Neue Luzerner Zeitung Online

Dritter Auswärtssieg für den Neuling

AARAU - VADUZ 0:1 ⋅ Neuling Vaduz schlägt sich in der Super League immer besser. Dank dem 1:0-Sieg in Aarau haben die Liechtensteiner im Oberhaus nun erstmals zwei Partien in Folge gewonnen.

Als grosser Sieger darf sich auch Giorgio Contini wähnen. Der ehemalige Schweizer Meisterspieler (mit St. Gallen im Jahr 2000) verriet während der zweiten Halbzeit das perfekte Händchen mit den Einwechslungen von Steven Lang und Pascal Schürpf. Nach 72 Minuten nutzten die beiden ihre Freiheit im Aarauer Strafraum und einen Fehler des ansonsten tadellos wehrenden Torhüters Joël Mall zum einzigen Treffer des Spiels. Schürpf verwertete Langs kurzes Zuspiel.

Die Aarauer müssen vor allem die Auftritte vor dem eigenen Publikum dringend verbessern. Sie haben nunmehr die letzten vier Spiele im Brügglifeld verloren, ohne ein einziges Tor zu erzielen.

Nicht zum ersten Mal hatten die auf Kampf und Laufarbeit ausgerichteten Aufsteiger aus dem Ländle den Grossteil des Glücks auf ihrer Seite. Dazu gehörten die Umstände, dass Aarau zweimal nur den Pfosten traf (Igor Nganga und Luca Radice mit einem Freistoss) und vor der Pause durch eine gelb-rote Karte gegen Sandro Burki geschwächt wurde.

Die Aarauer starteten furios und liessen nebst Ngangas Pfostenschuss eine weitere Grosschance des Kongolesen (16. Minute) notieren. Der Schwung des Heimteams war schon etwas abgeflaut, als Sandro Burki nach 37 Minuten die gelb-rote Karte sah. Die Szene war recht umstritten. Schiedsrichter Pascal Erlachner erkannte auf ein gravierendes Foul, als Burki im Duell mit Diego Ciccone den Ball zurückerobern wollte.

Den Vaduzern hätte die unverhoffte Überzahl entgegenkommen müssen, an der grundsätzlichen Dominanz des Heimteams änderte sich indessen nichts.

Aarau - Vaduz 0:1 (0:0). - 3778 Zuschauer. - SR Erlachner. - Tor: 72. Schürpf (Lang) 0:1.

Aarau: Mall; Nganga, Jäckle, Garat, Jaggy; Burki, Mlinar; Radice, Costanzo (72. Senger), Djuric (46. Lüscher); Sliskovic (77. Feltscher).

Vaduz: Jehle; Von Niederhäusern, Stahel, Grippo, Aliji; Muntwiler, Hasler; Sutter, Neumayr (91. Kryeziu), Burgmeier (66. Lang), Ciccone; Sutter (59. Schürpf).

Bemerkungen: Aarau ohne Andrist, Wieser (beide gesperrt) und Gauracs und Thaler (beide verletzt). Vaduz ohne Cecchini, Untersee und Pergl (beide verletzt). Pfostenschüsse: 9. Nganga, 48. Radice (Freistoss). Platzverweis: 37. gelb-rote Karte gegen Burki (Foul). Verwarnungen: 7. Burki (Foul), 47. Aliji (Hands), 68. Neumayr (Foul), 80. Garat (Foul). (Si)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Liveticker-Programm

FUSSBALL: Super League aktuell

Alle Sportresultate

FUSSBALL : Tabelle Super League

Ausführliche Tabellen

Anzeige:

Anzeige:

Mehr Service: Auch in den Ferien

osc_sommer

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse

Leser-Empfehlungen auf Facebook