Neue Luzerner Zeitung Online

Everton verlässt den FC St. Gallen

SUPER LEAGUE ⋅ Der FC St. Gallen und der 27-jährige Brasilianer Everton gehen ab sofort getrennte Wege. Der bis Sommer 2017 laufende Vertrag wird in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst.

Der Mittelfeldspieler, der im Sommer 2014 vom FC Lugano in die Ostschweiz wechselte, zieht es zum serbischen Meister Partizan Belgrad.

"Wir wollten mit einem deutlich verbesserten Angebot den Vertrag vorzeitig bis 2019 verlängern, konnten mit dem Angebot von Belgrad aber nicht mithalten", erklärte Sportchef Christian Stübi in einer Medienmitteilung. Der Tabellen-Fünfte der Super League schaut sich nun nach einem Ersatz um, der zur Spielphilosophie von Trainer Joe Zinnbauer passt. (sda)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

SPORT : Das Liveticker-Programm

FUSSBALL: Super League aktuell

Alle Sportresultate

FUSSBALL : Tabelle Super League

Ausführliche Tabellen

Anzeige:

Anzeige:

Mehr Service: Auch in den Ferien

osc_sommer

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse

Leser-Empfehlungen auf Facebook