Neue Luzerner Zeitung Online

Shani Tarashaj verlässt GC im Sommer

SUPER LEAGUE ⋅ Die Grasshoppers verlieren im Sommer einen ihrer wichtigsten Offensivspieler. Der U21-Internationale Shani Tarashaj wechselt dannzumal in die englische Premier League zu Everton.

Einen Monat vor seinem 21. Geburtstag unterschrieb Tarashaj bei Everton einen Vertrag über viereinhalb Jahre. Die Rückrunde der aktuellen Saison wird er allerdings noch für die Grasshoppers absolvieren. Everton leiht ihn für ein halbes Jahr aus.

In der Vorrunde war Tarashaj eine wichtige Stütze beim Zweiten der Super League. Zusammen mit Munas Dabbur, Caio und Yoric Ravet bildete er ein hochkarätiges Offensiv-Quartett. Tarashaj bestritt 20 Pflichtspiele, schoss neun Tore und gab zwei Vorlagen.

Everton ist in der Premier League derzeit auf Platz 11 klassiert. Trainer ist seit 2013 der Spanier Roberto Martinez. Bekannteste Spieler des aktuellen Kaders sind Captain Phil Jagielka, die Engländer Aaron Lennon, Ross Barkley und Tom Cleverley sowie der Belgier Romelu Lukaku. (sda)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Euro 2016 Live

Anzeige:

Fussball EM: Resultate, Berichte, Analysen

Jubelnde Fans

Verfolgen Sie die Fussball-EM auf Ihrem Smartphone. Sämtliche Inhalte unseres EM-Specials finden Sie auch auf mobile.luzernerzeitung.ch