Neue Luzerner Zeitung Online

Vaduz gewinnt Sechs-Punkte-Spiel

LUGANO - VADUZ 2:5 ⋅ Der FC Vaduz gibt die rote Laterne in der Super League mindestens bis am Sonntag ab. Die Liechtensteiner siegen im Tessin gegen den FC Lugano mit 5:2 und feiern den dritten Saisonsieg.

Bei einer Niederlage wäre das Team von Giorgio Contini Tabellen-Letzter geblieben mit bereits sieben Zählern Rückstand auf Lugano. Doch nun sind es nach diesem Sechs-Punkte-Spiel nur noch ein Punkt Rückstand.

Simone Grippo brachte die Ländle-Kicker, die in der ersten Meisterschafts-Hälfte nur gerade zwei Siege und neun Unentschieden zustande brachten, schon in der 3. Minute mit einem wuchtigen Kopfball nach einem Corner 1:0 in Führung. Die Gastgeber waren mehr als nur einmal dem Ausgleich sehr nahe, doch in Netz getroffen haben kurz vor dem Pausenpfiff erneut die Gäste. Der Albaner Armando Sadiku, nach dem Abgang von Markus Neumayr zu Luzern in der Winterpause vom FC Zürich gekommen, schloss einen Konter mit dem 0:2 ab.

Die Demütigung für die Tessiner ging in der zweiten Halbzeit weiter. Nach einer Stunde schoss Sadiku seinen zweiten Treffer. Acht Minuten später erhöhte Stjepan Kukuruzovic, auch er ein ehemaliger FCZler, gar auf 4:0 für die Vaduzer. Zuvor hatte der Kroate zweimal den entscheidenden Pass gespielt.

Erst nach dem klaren Rückstand wurden die Tessiner für ihre Angriffsbemühungen belohnt: Der Uruguayer Jonathan Sabbatini traf in der 70. Minute zum 1:4, Mattia Bottani fünf Minuten später zu 2:4. Doch der Deutsche Dejan Janjatovic, auch er ein Zuzug in der Winterpause (von St. Gallen), machte in der 90. Minute mit dem 2:5 das Debakel perfekt.

Lugano - Vaduz 2:5 (0:2)

3245 Zuschauer. - SR Amhof. - Tore: 3. Grippo (Corner Kukuruzovic) 0:1. 45. Sadiku (Borgmann) 0:2. 60. Sadiku (Kukuruzovic) 0:3. 67. Kukuruzovic 0:4. 69. Sabbatini (Culina) 1:4. 76. Bottani (Donis) 2:4. 89. Janjatovic (Sadiku) 2:5.

Lugano: Valentini; Padalino, Djuric (82. Malvino), Urbano, Jozinovic; Rey, Piccinochi, Sabbatini; Bottani, Susnjar (63. Tosetti), Culina (70. Donis).

Vaduz: Jehle; Von Niederhäusern, Grippo, Bühler, Borgmann; Muntwiler, Kukuruzovic (82. Janjatovic), Ciccone; Avdijaj (75. Burgmeier), Sadiku, Costanzo (71. Messaoud).

Bemerkungen: Lugano ohne Datkovic (gesperrt), Veseli (verletzt), Milosavljevic und Rossi (nicht im Aufgebot). Vaduz ohne Schürpf, Hasler, Untersee, Stahel und Kaufmann (verletzt). Verwarnungen: 17. Sadiku (Foul). 20. Ciccone (Foul). 32. Djuric (Foul). 78. Rey (Foul). 82. Muntwiler (Foul). Pfostenschuss: 74. Sadiku

Resultate: Lugano - Vaduz 2:5 (0:2). Young Boys - Grasshoppers 1:1 (1:1).

Rangliste: 1. Basel 18/43 (43:20). 2. Grasshoppers 19/34 (47:33). 3. Young Boys 19/29 (31:23). 4. Luzern 18/26 (24:24). 5. St. Gallen 18/23 (19:21). 6. Sion 18/22 (21:25). 7. Thun 18/20 (24:31). 8. Lugano 19/19 (27:39). 9. Vaduz 19/18 (22:29). 10. Zürich 18/17 (27:40). (sda)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Euro 2016 Live

Anzeige:

Fussball EM: Resultate, Berichte, Analysen

Jubelnde Fans

Verfolgen Sie die Fussball-EM auf Ihrem Smartphone. Sämtliche Inhalte unseres EM-Specials finden Sie auch auf mobile.luzernerzeitung.ch