Neue Luzerner Zeitung Online

Aarau und Biel teilen die Punkte

CHALLENGE LEAGUE ⋅ Aarau und Biel trennen sich im Kellerduell der Challenge League mit einem 1:1. Der Super-League-Absteiger bleibt damit am Tabellenende.

Biel, das aus den letzten zwölf Spielen nur einen Sieg holte, konnte seinen freien Fall in Aarau zumindest bremsen. Im zweiten Samstagsspiel bezwang Neuchâtel Xamax Chiasso 2:1 und rückte auf den dritten Platz vor.

Aarau machte gegen den in argen Finanznöten steckenden und im Winter personell entschlackten Gegner zwar einen Rückstand wett, verpasste es aber in Überzahl, den Anschluss ans Tabellen-Mittelfeld herzustellen. Gaëtan Karlen, der Biel in der ersten Halbzeit in Führung gebracht hatte, wurde wegen einer Tätlichkeit des Feldes verwiesen.

Letztlich mussten die Aargauer nach der auf ansprechenden Niveau verlaufenen Partie froh sein, in den Schlussminuten nach einem Freistoss von Antonio Marchesano nicht noch den Siegtreffer kassiert zu haben. (sda)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

SPORT : Das Liveticker-Programm

FUSSBALL: Challenge League aktuell

Alle Sportresultate

FUSSBALL : Tabelle Challenge League

Ausführliche Tabellen

Anzeige:

Anzeige:

Mehr Service: Auch in den Ferien

osc_sommer

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse