Neue Luzerner Zeitung Online

Schaffhausen zittert sich zum 3. Heimerfolg

CHALLENGE LEAGUE ⋅ Der FC Schaffhausen feiert in der Challenge League gegen den FC Winterthur im vierten Anlauf den ersten Sieg. Der Tabellenfünfte gewinnt zum Abschluss der 28. Runde mit 3:2.

Der Schaffhauser Sieg geriet in der Nachspielzeit nochmals in Gefahr, als der eingewechselte Portugiese Paiva per Kopf beinahe noch der Ausgleich erzielte. Nur dank einer starken Parade von FCS-Torhüter Zivko Kostadinovic kam das Team von Trainer Maurizio Jacobacci zum erst dritten Heimerfolg in dieser Saison.

Liga-Topskorer Igor Tadic brachte das Heimteam in der 32. Minute mit seinem 15. Saisontor in Führung. Nach der Pause erhöhten Davide Mariani (57.) und der ehemalige GC-Spieler Antonio Dos Santos (65.) auf 3:0. In der Schlussphase drückte Winterthur mit dem Mute der Verzweiflung und kam durch Captain Patrick Bengondo und Amin Tighazoui nochmals auf 2:3 heran. Für mehr reichte es den Gästen jedoch nicht.

Das Team von Jürgen Seeberger wartet nun bereits seit fünf Partien auf einen Sieg und liegt als Tabellenvierter nur noch drei Punkte vor Schaffhausen.

Schaffhausen - Winterthur 3:2 (1:0). - 2559 Zuschauer. - SR Huwiler. - Tore: 29. Tadic 1:0. 57. Mariani 2:0. 65. Dos Santos 3:0. 78. Bengondo 3:1. 88. Tighazoui 3:2. - Bemerkungen: 68. Lattenschuss von Cicek (Winterthur).

Rangliste: 1. Lugano 28/56. 2. Servette 28/55. 3. Wohlen 28/52. 4. Winterthur 28/39. 5. Schaffhausen 28/36. 6. Lausanne-Sport 28/36. 7. Wil 28/32. 8. Biel 28/28. 9. Chiasso 28/26. 10. Le Mont 28/25. (Si)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Euro 2016 Live

Anzeige:

Fussball EM: Resultate, Berichte, Analysen

Jubelnde Fans

Verfolgen Sie die Fussball-EM auf Ihrem Smartphone. Sämtliche Inhalte unseres EM-Specials finden Sie auch auf mobile.luzernerzeitung.ch