Servette gewinnt Spitzenkampf

CHALLENGE LEAGUE ⋅ In der Challenge League erfolgt an der Tabellenspitze im Spitzenspiel vom Montag der Zusammenschluss. Servette (3.) besiegt Lugano mit 2:0 und schliesst bis auf einen Punkt zu den Tessinern auf.

Die beiden Goals fielen in der zweiten Halbzeit, eines ganz früh und eines ganz spät. Kevin Bua brachte die Genfer nach schöner Vorarbeit von Anthony Sauthier 36 Sekunden nach der Pause in Führung. Und Alexander Pasche stellte in der zweiten Nachspielminute solo nach einem Konter mit dem 2:0 den Sieg sicher. Lugano kassierte die erste Niederlage in der Meisterschaft seit einem 0:1 in Chiasso am 17. August 2014. Seither hatten die Luganesi achtmal gewonnen und fünfmal Unentschieden gespielt.

In der Tabelle führt Wohlen (40 Punkte) vor Lugano (37) und Servette (36), wobei Lugano als einziges der Spitzenteams schon eine Partie mehr ausgetragen hat. Lausanne-Sport (4.) und Winterthur (5.) liegen nach Verlustpunkten schon elf, respektive neun Zähler hinter Leader Wohlen zurück.

Bei Servette debütierte gegen Lugano Goalie Jérémy Frick (21) in der Challenge League. Frick entstammt den eigenen Junioren, spielte zuletzt aber fünf Jahre lang bei den Reserven von Olympique Lyon. Fricks Debüt gelang perfekt. Lugano erspielte sich zwar einige Möglichkeiten und zehn Torschüsse, jene drei Abschlussversuche, die aufs Tor kamen, behändigte Frick aber souverän.

Servette - Lugano 2:0 (0:0) - 3273 Zuschauer. - SR Fähndrich. - Tore: 46. Bua 1:0. 90+2. Pasche 2:0.

Rangliste: 1. Wohlen 19/40. 2. Lugano 20/37. 3. Servette 19/36. 4. Lausanne-Sport 19/29. 5. Winterthur 18/28. 6. Wil 20/24. 7. Schaffhausen 18/20. 8. Chiasso 19/20. 9. Le Mont 19/15. 10. Biel 19/12. (Si)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: