Siege für Wohlen und Servette

CHALLENGE LEAGUE ⋅ Nach Luganos Sieg am Samstag in Winterthur kommen auch Wohlen und Servette, die zwei weiteren um den Aufstieg spielenden Teams, in der 29. Challenge-League-Runde zu Siegen.

Servette, das derzeit auch mit seinen finanziellen Problemen von sich reden macht, bleibt einen Punkt hinter den Tessinern. Die Genfer gewannen das Derby gegen Lausanne vor 8562 Zuschauern klar mit 4:2. Kurz vor der Pause sorgte Benjamin Besnard nach einem Doppelpass mit Kevin Bua für das 1:0. Nach der Pause erhöhten der Junioren-Internationale Bua mit zwei Toren und der 40-fache A-Nationalspieler Johan Vonlanthen auf 4:0. Die Lausanner kamen in der Schlussphase noch zu den zwei Ehrentreffern.

Wohlen, das zuletzt zweimal in Folge verloren hatte, kam bei den formstarken Schaffhausern dank Toren von Roman Buess und Kevin Pezzoni zum 2:1-Erfolg. Challenge-League-Topskorer Igor Tadic verkürzte in der 81. Minute mit seinem 16. Saisontor. Wohlen, einst der souveräne Leader, liegt vier Punkte hinter Lugano.

Telegramme:

Servette - Lausanne 4:2 (1:0). - 8562 Zuschauer. - SR Erlachner. - Tore: 43. Besnard 1:0. 52. Bua 2:0. 59. Vonlanthen 3:0. 82. Bua 4:0. 87. Savic 4:1. 90. Veloso 4:2.

Schaffhausen - Wohlen 1:2 (0:0). - 1360 Zuschauer. - SR Tschudi. - Tore: 55. Buess 0:1. 72. Pezzoni 0:2. 81. Tadic 1:2. - Bemerkungen: 88. Gelb-rote Karte gegen Rapp (Wohlen). 91. Gelb-rote Karte gegen Seferagic (Schaffhausen).

Rangliste: 1. Lugano 29/59. 2. Servette 29/58. 3. Wohlen 29/55. 4. Winterthur 29/39. 5. Schaffhausen 29/36. 6. Lausanne-Sport 29/36. 7. Wil 29/33. 8. Biel 28/28. 9. Chiasso 29/27. 10. Le Mont 28/25. (Si)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: