Nullnummer reicht dem FCB zum Titel

BASEL - YOUNG BOYS 0:0 ⋅ Der FC Basel ist zum 18. Mal Schweizer Meister. Dem dominierenden Schweizer Team der letzten Jahre reicht ein 0:0 im Spitzenkampf gegen die Young Boys, um sich den sechsten Titel in Serie zu sichern.

17. Mai 2015, 18:20

Im ausverkauften St.-Jakob-Park boten sich die beiden derzeit besten Teams der Schweiz ein Duell auf Augenhöhe, das allerdings kaum Spektakel und nur wenige Torchancen auf beiden Seiten bot.

Adama Traoré mit einem Weitschuss und Fabian Schär mit einem Freistoss hatten vor der Pause die besten Gelegenheiten zum Führungstreffer für den FCB, Captain Marco Streller und Topskorer Shkelzen Gashi boten sich nach dem Seitenwechsel weitere gute Abschlussmöglichkeiten. Die Gäste, die mit einem Sieg die Basler Meisterfeier zumindest bis Mittwoch hätten aufschieben können, kamen nach gut einer Stunde durch einen Kopfball und kurz vor Schluss durch einen Drehschuss von Guillaume Hoarau einem Treffer am nächsten.

Der FCB, der erst zum zweiten Mal in dieser Saison ohne Torerfolg blieb, erreichte damit drei Runden vor Schluss ein weiteres grossen Saisonziel. Bereits in der Champions League hatten die Basler eine erfolgreiche Kampagne gespielt, überstanden sie doch die Vorrunde und scheiterten erst in den Achtelfinals am FC Porto. Dem Team des Portugiesen Paulo Sousa, dessen Zukunft noch nicht geklärt ist, bietet sich am 7. Juni im Cupfinal gegen Sion im heimischen St.-Jakob-Park die Chance zum Double.

YB sicherte sich dank dem Remis und dem 2:2 von Thun gegen Zürich Platz 2 und damit die definitive Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation. Die Berner haben in der Rückrunde weiterhin nur eine Niederlage kassiert.

Basel - Young Boys 0:0

34'231 Zuschauer. - SR Amhof.

Basel: Vaclik; Xhaka, Schär, Suchy, Traoré; Elneny, Frei; Embolo, Gonzalez, Gashi (85. Callà); Streller (79. Delgado).

Young Boys: Mvogo; Hadergjonaj, Vilotic, Von Bergen, Lecjaks; Gajic, Sanogo; Steffen (73. Kubo), Gerndt (78. Vitkieviez), Zarate (68. Nuzzolo); Hoarau.

Bemerkungen: FCB ohne Zuffi (verletzt), Ivanov (rekonvaleszent), YB ohne Seferi (verletzt). 7. Tor von Streller annulliert (Foul). Verwarnungen: 15. Lecjaks, 25. Xhaka, 37. Von Bergen, 45. Suchy, 71. Traoré, 91. Vitkieviez (alle Foul). (Si)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: