Kadetten gewinnen bei Pfadi

HANDBALL ⋅ Die Kadetten sorgen in der viertletzten Runde der NLA-Qualifikation für einen Zusammenschluss an der Spitze. Nach dem 26:23 bei Pfadi Winterthur liegen die vier Top-Teams innerhalb von zwei Zählern.

07. Dezember 2014, 20:34

Die Kadetten Schaffhausen kriegten die Partie beim Leader nach harzigem Beginn rasch in den Griff. Anton Mansson schoss die Schaffhauser zum 7:6 erstmals in Führung. Ab diesem Zeitpunkt blieben die Winterthurer stets im Hintertreffen.

Fortitudo vergab mit der Niederlage gegen Wacker Thun (26:28) wohl die letzte Chance auf die Finalrunden-Teilnahme. Der Rückstand von sechs Punkten lässt sich nur noch theoretisch aufholen. Trotz des knappen Resultats hatte Gossau keine reelle Chance auf einen Punktgewinn. Wacker behielt das Geschehen stets im Griff.

Resultate: Fortitudo Gossau - Wacker Thun 26:28 (12:15). Pfadi Winterthur - Kadetten Schaffhausen 23:26 (11:14).

Rangliste: 1. Pfadi Winterthur 15/22. 2. Wacker Thun 15/20. 3. Kadetten Schaffhausen 15/20. 4. GC Amicitia Zürich 15/20. 5. St. Otmar St. Gallen 15/18. 6. Kriens-Luzern 15/15. 7. BSV Bern Muri 15/12. 8. Fortitudo Gossau 15/9. 9. Lakers Stäfa 15/8. 10. Suhr Aarau 15/6. (Si)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: