Neue Luzerner Zeitung Online

Frankreich nahe am EM-Halbfinal

HANDBALL ⋅ Der Titelverteidiger und dreifache Europameister Frankreich steht an der Handball-EM in Polen vor dem Einzug in die Halbfinals.

Die Franzosen gewannen mit 32:24 gegen Kroatien, einen der vermeintlich härtesten Rivalen, auch die zweite Partie in ihrer Hauptrunden-Gruppe in Krakau deutlich. Bester Werfer war Luc Abalo von Paris Saint-Germain mit sechs Toren.

Derweil bleibt Norwegen die Überraschungsmannschaft des EM-Turniers. Die Skandinavier fügten dem favorisierten Gastgeber Polen eine 28:30-Niederlage zu und totalisieren nach drei Spielen in der Hauptrunde das Punktemaximum. Norwegen verlor zwar in der ersten Gruppenphase gegen Island. Da jedoch die Isländer nicht weiterkamen, musste die Norweger die Niederlage nicht in die Hauptrunde mitnehmen.

Norwegen und Frankreich treffen zum Abschluss der Hauptrunde am Mittwoch aufeinander. (sda)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Handball: Aktuellste Spiele NLA

Alle Sportresultate

HANDBALL: Tabelle NLA

Weitere Tabellen

Anzeige:

Anzeige:

Mehr Service: Auch in den Ferien

osc_sommer

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse

Leser-Empfehlungen auf Facebook