Ihre Pferde sind Familiensache

REITEN ⋅ Im Leben von Anna Schär dreht sich neben ihrem Beruf fast alles um Pferde. So erreicht sie am Osterspringen des KRV Willisau im Sattel von Scarron, Charis und Tashina gute Resultate und Klassierungen.
19. April 2017, 09:43

Sonja Grob

regionalsport@luzernerzeitung.ch

Kein Wunder, spielen die Pferde seit jeher im Leben der 33-Jährigen Anna Schär eine Hauptrolle. War sie doch schon auf dem Rücken eines Ponys, bevor sie richtig laufen konnte. Angefangen hat ihre Leidenschaft auf den Spaziergängen mit ihren Eltern und den drei älteren Geschwistern. «Ich durfte dann auf unserem Pony statt laufen mitreiten, und so begann alles.» Es folgten Gymkhana-Turniere mit einem Pony-Hengst, und so nahm ihre sportliche Karriere ihren Anfang.

Auf dem Bauernhof in Menznau, wo sie aufwuchs, gründeten die Eltern von Anna Schär, Margrit und Johann Müller, um das Jahr 1990 die Pferdezucht «Von Tutensee». 1992 wurde ihre Stammstute geboren, und von dieser stammt die erfolgreiche Stute A quelle heure ab. Wenn sie von ihr spricht, merkt man die Begeisterung Anna Schärs für das bis auf höchstem Niveau erfolgreiche Pferd. Mit ihr erreichte sie unzählige Siege, und als der international reitende Alberswiler Niklaus Rutschi mit der Stute an hoch dotierten Prüfungen unterwegs war, kamen internationale Klassierungen dazu. 2011 wurde A quelle heure aus dem Sport genommen, nachdem sie zuerst von ihrer Schwester Pamela und dann von ihr geritten wurde.

Nun freut sie sich mit ihrem Vater auf das neue Fohlen, welches die 20-jährige A quelle ­heure im Mai zur Welt bringen wird. Und hofft, dass alles gut geht. Denn ihre Stute verlor ihr Fohlen. «Man züchtet über Jahrzehnte, manchmal hat mal Glück, aber eben auch Pech», weiss sie aus Erfahrung.

Teamwork im Familienunternehmen

2014 übernahm Anna mit ihrem Ehemann Jürg Schär den Hof, aber wie sie sagt, ist es ein Familienunternehmen. Die ausgebildete Physiotherapeutin arbeitet in einem 80-Prozent-Pensum, ist zuständig für ihre acht Mitarbeitenden und macht nebenbei eine Führungsausbildung. Auch ihr Gatte ist mit seiner Arbeit im technischen Dienst eines Unternehmens zu 100 Prozent im Einsatz. «Es ist wirklich eine Herausforderung, Beruf und den Hof unter einen Hut zu bringen», erklärt sie. Doch dank ihren Eltern, die beide pensioniert sind, geht dies ohne Angestellte. Jürg Schär reitet selber nicht, doch unterstützt er als ehemaliger, ehrgeiziger Sportler und Eishockey-Schiedsrichter seine Frau. «Geh du springen und mach’s gut», heisst es von seiner Seite.

13 Pferde stehen in Menznau, davon sind vier Pensionspferde. Die eine Hälfte der eigenen gehört den Eltern, die andere Anna Schär. Es gibt aber bei ihnen nur ein Wort: «unsere». Und wiederholt, das alles ein «Familiending ist». Ihr Vater stellte ihr und Pamela die Pferde zur Verfügung, bevor sie ihre eigenen hatten. Mit ihren vier Pferden will sie weiterhin gute Klassierungen erreichen und sich mit den jüngeren für Avenches qualifizieren. Neben dem Training bei Niklaus Ru­tschi, welches sie für ihr reiterliches Können machte, und dem bei Fränzi Scheuber in Rothenburg für die jungen Pferde, wird daheim auf dem kleinen Platz geübt. Täglich reitet sie hier zwei bis drei Pferde, und wie könnte es anderes sein: mit Hilfe ihres Vaters. «Ich reite, er macht das nächste Pferd bereit, und ich kann einfach in den Sattel steigen.» So wird es dann wohl auch in einigen Jahren sein, wenn die Töchter ihrer Schwester Pamela die Liebe zu den Pferden entdecken. Denn wie Anna Schär sagt, «die beiden sieben- und fünfjährigen Mädchen stehen schon in den Startlöchern». So wird auf dem Hof von Tutensee weiterhin Teamarbeit an erster Stelle stehen.

Doppelsieg für den Retschwiler Bucher

Nachdem der Retschwiler Tierarzt Pascal Bucher bereits die Prüfung über 120 cm mit seiner achtjährigen Stute Targa Athletic gewann, setzte er sich auch in der Hauptprüfung, dem R/N 125, an die Spitze. Der zweite Platz im spannenden Stechen ging an André Muff (Neuendorf), der sich mit seinem retournierten Schimmel Uber knapp geschlagen geben musste.

Reiten

Gettnau. Osterspringen KRV Willisau. R/N 125, Wertung A: 1. Pascal Bucher (Retschwil)/Targa Athletic 0/0/36,36. 2. André Muff (Neudorf)/Uber 0/0/36,85. 3. Remo Konrad (Jonen)/Kasaya 0/0/37,18. 7. Doris Kneubühler (Grosswangen)/Quick Step 0/0/41,32.


R/N 120, Wertung A: 1. Pascal Bucher/Targa Athletic 54,34; 2. Megan Waldmeier (Adliswil)/Susanna 54,15. 3. Carina Kronenberg (Gunzwil)/Elwis 54,81. 4. Esther Beutler (Ettiswil)/Dame Blanche 55,34. 6. Pascal Bucher/Carino Athletico 56,28. 7. Jörg Küng (Grosswangen)/Danaelle 56,45. 8. Esther Beutler/Calena 56,58; 10. Sibille Duss (Luzern)/Canturana 57,35.
 

R/N 115, Wertung A: 1. Muriel Holzmann (Kottwil)/Cortez von Hof 52,79. 2. Julia Bigler (Hellbühl)/Content 54,08. 3. Michelle Fehlmann (Sursee)/Irano vom Steinholz 54,92. 4. Fabienne Fischer (Emmen)/Contador 56,03. 6. Fabienne Fischer/Biscaya d’Or 58,83. 7. Lorena Huber (Kleinwangen)/Newton 58,92.


R/N 115, Wertung A: 1. Linus Egli (Grosswangen)/Philadelphia 53,83. 2. Giles Müller (Büron)/Giavanna 54,72. 4. Chiara Hummel (Knutwil)/Cherivel von Hof 55.27. 5. Lynn Müller (Büron)/Elysse LB 55,70. 6. Chiara Hummel (Knutwil)/Cervedo von Hof 55,87. 8. Vanessa Stadler (Sursee)/Cat von Hof 56,67.


R/N 115, Wertung A: 1. Sabrina Villa (Aesch)/Chanel S 0/55,30. 4. Orlanda Bürli-Wüest (Willisau)/Bonny Balou 0/58,45. 5. Carmen Illi (Sempach)/Colino CM 0/58,70. 6. Patrick Stettler (Luthern)/Lucky S 0/58,83; 7. Florian Blum (Altwis)/Sir Chester 0/59,04.


R/N 110, Wertung A: 1. Michael Zumbühl (Graltshausen)/Success U 0/50,15. 2. Martina Steiner (Dagmersellen)/Depesche 0/51,28; 3. Michelle Fehlmann (Sursee)/Irano vom Steinholz 0/52,89. 4. Lorena Huber (Kleinwangen)/Newton 0/53,49. 5. Anna Schär (Menznau)/Charis 0/53.79. 6. Fabienne Fischer (Emmen)/Contador 0/54,05.


R/N 110, Wertung A: 1. Sarah Holzmann (Grosswangen)/Daviwa d’Olivia 0/55,05. 5. Chiara Hummel (Knutwil)/Cherivel von Hof 0/57,93. 7. Angela Arnold (Schenkon)/Litchi von Hof 0/58,71. 8. Irma Notz (Kottwil)/Forena 0/58,83. 9. Lynn Müller (Büron)/Elyssee LB 0/58,91.


R/N 110, Wertung A: 1. Eliane Lustenberger (Hergiswil)/Zarane 0/50,37. 2. Sabrina Villa (Aesch)/Chanel S 0/54,20. 3. Anna Schär (Menznau)/Tashina 0/55,44. 4. Isabelle Lussi (Grosswangen)/Principessa Luna 0/55,61. 7. Esther Beutler (Ettiswil)/Pamela Star 0/55,77. 10. Florian Blum (Altwis)/Sir Chester 0/58,17.


B 75/95, Werung A: 1. Luisa Odermatt (Stans)/Girl von Hinterberg 52,00. 2. Astrid Kern (Unterägeri)/Diego 52,21. 3. Doris Lauber (Reichenburg)/Red Pepper 52,80.


B 70/90, Wertung A: 1. Delia Holzmann (Kottwil)/Scarlet Princess 53,35. 2. Erwin Hügi (Buchs)/Lady Lord 55,66. 3. Luisa Odermatt (Stans)/Girl von Hinterberg 56,66.

 

Komplette Rangliste unter: https://ippica.ch/Concours/cdw1821


Login

 
Leserkommentare

Anzeige: