Harter Kampf für Vögele

WTA NÜRNBERG ⋅ Stefanie Vögele übersteht am WTA-Turnier in Nürnberg wieder einmal eine erste Runde. Die Aargauerin ringt die tschechische Qualifikantin Renata Voracova (WTA 193) 6:7 (3:7), 6:4, 6:2 nieder.

18. Mai 2015, 15:50

Knapp drei Stunden hatte sich Vögele (WTA 96) mit der 31-Jährigen aus Tschechien duelliert, ehe sie bei eigenem Aufschlag ihren vierten Matchball zum Sieg verwertete. Bei der 25-Jährigen aus dem Kanton Aargau hatten sich während der Partie Hochs und Tiefs abgewechselt. Im ersten Satz hatte Vögele bereits 4:2 geführt, ehe sie den Satz doch noch im Tiebreak verlor, im zweiten Durchgang lag sie bereits 1:4 hinten, bevor sie sich noch einmal in die Partie zurückkämpfte. Vor allem bei eigenem Aufschlag taten sich beide Spielerinnen schwer. Beide mussten ihrer Widersacherin jeweils 21 Breakbälle zugestehen.

Für Vögele war es erst der dritte Sieg in diesem Jahr im Haupttableau auf Stufe WTA. Nur an den Turnieren in Melbourne (Australian Open) und in Miami war die Schweizer Nummer 3 zuvor in den Genuss eines Sieges gekommen.

In der 2. Runde trifft Vögele in Nürnberg auf die als Nummer 7 gesetzte Kurumi Nara (WTA 56), die sich bereits am Sonntag gegen die Slowenin Polona Hercog in drei Sätzen durchgesetzt hatte. Gegen die zwei Jahre jüngere Japanerin verlor Vögele die beiden bisherigen Duelle, das letzte vor gut zwei Monaten in Kuala Lumpur. (Si)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: