Marti am Geneva Open noch dabei

ATP GENEVA OPEN ⋅ Der Walliser Yann Marti spielt heute gegen den Tschechen Lukas Rosol um den Einzug ins Hauptfeld des Geneva Open.

16. Mai 2015, 19:00

Die Chance auf einen zweiten Schweizer neben dem topgesetzten Stan Wawrinka im Tableau des neuen ATP-Turniers in Genf lebt. Nach zwei Runden der Qualifikation ist Yann Marti (ATP 313) immer noch im Rennen - am Sonntag wird die Aufgabe jedoch äusserst schwer. In der letzten Runde trifft er auf Lukas Rosol. Der tschechische Davis-Cup-Sieger von 2012 und 2013 (als Ersatzspieler) ist die Nummer 42 der Welt und wäre im Hauptfeld als Nummer 3 gesetzt - wenn er nicht den Anmeldeschluss verpasst hätte.

Marti gewann seine beiden Spiele am Samstag gegen den deutschen Doppelspezialisten Andre Begemann und den höher eingestuften Argentinier Pedro Cachin souverän in zwei Sätzen. Henri Laaksonen (ATP 287) verlor hingegen in der zweiten Runde gegen den amerikanischen Linkshänder Donald Young (ATP 48). (Si)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: