WTA-Finals ohne Serena Williams

WTA-FINALS ⋅ Für Serena Williams ist das Tennisjahr 2016 vorzeitig beendet. Wegen einer Schulterverletzung sagt die amerikanische Weltnummer 2 auch die Teilnahme an den WTA-Finals in Singapur in einer Woche ab.

Aktualisiert: 
17.10.2016, 09:16
17. Oktober 2016, 07:08

"Es war ein sehr hartes Jahr für mich wegen den anhaltenden Schulterproblemen. Mein Arzt sagt, ich soll zu Hause bleiben und mich auskurieren", liess die 22-fache Grand-Slam-Siegerin verlauten.

Williams hatte zuletzt bereits die Turniere in Asien verpasst und auch im Sommer schon Beschwerden. Sie spielte in diesem Jahr nur acht Turniere und musste die Führung in der Weltrangliste nach 186 Wochen an Angelique Kerber abtreten.

Die WTA-Finals finden vom 23. bis 30. Oktober statt. Wer das Ticket der 35-Jährigen erbt, ist noch offen. Bereits qualifiziert sind Angelique Kerber, Simona Halep, Agnieszka Radwanska, Karolina Pliskova, Garbiñe Muguruza, Madison Keys und Dominika Cibulkova. Im Moment belegt die Britin Johanna Konta, die diese Woche nicht im Einsatz steht, den letzten Platz, der für die Teilnahme in Singapur berechtigt. Falls aber Carla Suarez Navarro oder Swetlana Kusnezowa in Moskau den Titel holen, würde sie Konta noch verdrängen.

Im Doppel ist die Schweiz mit Martina Hingis vertreten, die sich mit Sania Mirza qualifiziert hat. (sda)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: