Neue Luzerner Zeitung Online

Belgien mit bestmöglichem Davis-Cup-Aufgebot

TENNIS ⋅ Belgien tritt vom 6. bis 8. März in Lüttich mit dem bestmöglichen Team zum Davis-Cup-Achtelfinal gegen die Schweiz an. Angeführt wird das Team vom letztjährigen Swiss-Indoors-Finalist David Goffin.

Neben Goffin (ATP 20) nominierte Captain Johan van Herck ausserdem Steve Darcis (ATP 115), Ruben Bemelmans (ATP 144) und Niels Desein (ATP 155). Goffin, der am Donnerstag in Marseille wegen Rückenproblemen seine Achtelfinal-Partie aufgeben musste, und Darcis werden voraussichtlich die Einzel bestreiten.

Der Schweizer Captain Severin Lüthi hat noch bis zum 24. Februar Zeit, sein Aufgebot bekannt zu geben. Bereits klar ist, dass Roger Federer und Stan Wawrinka auf die Reise nach Belgien verzichten. Der am drittbesten klassierte Schweizer ist Marco Chiudinelli (ATP 214), der sich derzeit von einer Operation am rechten Ellenbogen erholt. (Si)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Liveticker-Programm

Anzeige:

Mehr Service: Auch in den Ferien

osc_sommer

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse