Neue Luzerner Zeitung Online

Ende des Boykotts von Venus Williams

WTA INDIAN WELLS ⋅ Ein Jahr nach Schwester Serena (WTA 1) beendet auch Venus Williams (WTA 12) ihren mehrjährigen Boykott gegen das WTA-Turnier von Indian Wells.

Die 35-jährige Amerikanerin tritt nächste Woche erstmals seit 2001 im kalifornischen Wüstenort an. Die Williams-Schwestern hatten damals vor 15 Jahren in Indian Wells die Halbfinals erreicht, doch kam es nicht zum Duell, weil Venus wegen einer Knieverletzung kurzfristig Forfait erklären musste. Dies goutierte das Publikum nicht und beleidigte Venus und Serena mit rassistischen Beschimpfungen. Serena wurde nach dem Turniersieg bei der Siegerehrung sogar ausgebuht.

Seither waren die beiden dem Turnier fern geblieben, bis Serena im letzten Jahr wieder antrat und - Ironie des Schicksals - den Halbfinal gegen Simona Halep wegen einer Knieverletzung nicht bestreiten konnte. (sda)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Euro 2016 Live

Anzeige:

Mehr Service: Auch in den Ferien

osc_sommer

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse