Neue Luzerner Zeitung Online

Murray gibt in Rom auf

ATP-TURNIER ROM ⋅ Andy Murray tritt in Rom nicht zu einem Achtelfinal-Spiel gegen David Goffin an. Der Sieger von München und Madrid fühlt sich zu müde.

Murray erklärte in Rom, er habe sich bereits am Morgen schlapp gefühlt. Dann habe er 40 Minuten trainiert. "Danach fühlte ich mich ziemlich kaputt. Es hätte keinen Sinn gemacht zu spielen, das Risiko wäre zu gross gewesen." Der Schotte ist in diesem Jahr auf Sand noch ungeschlagen. Er gewann bei den ATP-Turnieren in München (Finalsieg gegen Philipp Kohlschreiber) und Madrid (Sieg gegen Rafael Nadal) sowie in Rom zehn Spiele.

Der Belgier Goffin trifft im Viertelfinal auf David Ferrer, der Guillermo Garcia-Lopez schlug. Murray war in Rom nicht in der Tableauhälfte der Schweizer Roger Federer und Stan Wawrinka. (Si)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

SPORT : Das Liveticker-Programm

Anzeige:

Anzeige:

Mehr Service: Auch in den Ferien

osc_sommer

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse