Neue Luzerner Zeitung Online

Nadal problemlos im Viertelfinal

AUSTRALIAN OPEN ⋅ Vorjahresfinalist Rafael Nadal ist beim Australian Open in die Viertelfinals eingezogen. Der Linkshänder gewinnt gegen den Südafrikaner Kevin Anderson 7:5, 6:1, 6:4.

Im Kampf um den Einzug in die Vorschlussrunde trifft der 28-jährige Spanier am Dienstag auf den an Nummer sieben gesetzten Tomas Berdych. Der Tscheche besiegte den Einheimischen Bernard Tomic 6:2, 7:6 (7:3), 6:2.

Für Andreas Seppi, der Bezwinger von Roger Federer, war im Achtelfinal Endstation! Der 30-jährige Italiener unterlag dem 19-jährigen Nick Kyrgios nach einer 2:0-Satzführung und Matchball im fünften Satz noch 7:5, 6:4, 3:6, 6:7 (5:7), 6:8. Kyrgios, im ATP-Ranking an 53. Stelle, ist der erste australischer Tennisprofi seit Lleyton Hewitt vor zehn Jahren, der das Viertelfinale der Australian Open erreicht. Er trifft am Dienstag auf den Schotten Andy Murray, der sich mit 6:4, 6:7 (5:7), 6:3, 7:5 gegen den Bulgaren Grigor Dimitrov durchsetzte.

Bei den Frauen kommt es im Viertelfinal zum viel versprechenden Duell zwischen Eugenie Bouchard und Maria Scharapowa. Die an Nummer zwei gesetzte Scharapowa liess im Achtelfinal der Chinesin Peng Shuai beim 6:2, 6:0 in 75 Minuten keine Chance. Die Russin steht zum siebten Mal in Melbourne unter den besten acht.

Bouchard brauchte für ihren 6:1, 5:7, 6:2-Erfolg gegen Irina-Camelia Begu über zwei Stunden. Die 20-jährige Kanadierin stand im vergangenen Jahr beim Australian Open und beim French Open im Halbfinal und in Wimbledon sogar im Final. (Si)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Liveticker-Programm

Anzeige:

Mehr Service: Auch in den Ferien

osc_sommer

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse