Cleveland siegt in Atlanta

BASKETBALL ⋅ Die Atlanta Hawks erleiden in den NBA-Playoffs zum Auftakt der Conference-Finals gegen Cleveland eine Heimniederlage. Die Cavaliers siegen 97:89 und gehen in der Best-of-7-Serie 1:0 in Führung.

21. Mai 2015, 07:00

Drei erfolgreiche Dreipunktewürfe zu Beginn des Schlussviertels von J.R. Smith ebneten den Gästen den Weg zum Sieg im ersten von maximal sieben Spielen im Kampf um den Einzug in die NBA-Finals in der Eastern Conference. Dank elf Punkten in Serie bauten die Gäste ihren Vorsprung knapp zehn Minuten vor Schluss auf 85:67 aus. Atlanta kam bis 57 Sekunden vor dem Ende zwar noch einmal auf vier Punkte heran, die Nummer 1 im Osten nach der Qualifikation konnte die Auftaktpleite jedoch nicht mehr abwenden.

Neben Smith, der acht seiner zwölf Dreipunktewürfe verwertete, spielte auch LeBron James gross auf. Der Superstar verbuchte 31 Punkte, acht Rebounds und sechs Assists. Bei Atlanta war Jeff Teague mit 27 Punkten der erfolgreichste Werfer.

Im ersten Playoff-Halbfinalspiel seit 1970 kamen die ohne den bis Saisonende verletzten Thabo Sefolosha angetretenen Hawks allerdings nur in der ersten Halbzeit auf Touren, im dritten Viertel verzeichneten sie eine Trefferquote von mageren 24 Prozent. Zu allem Überfluss verletzte sich fünf Minuten vor Schluss auch noch Playoff-Topskorer DeMarre Carroll im linken Knie. (Si)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: