Sefolosha bei Atlanta-Sieg nicht eingesetzt

BASKETBALL ⋅ Der Schweizer NBA-Profi Thabo Sefolosha erlebt von der Bank aus, wie die formstarken Atlanta Hawks beim 112:95 auswärts gegen die Detroit Pistons den nächsten Sieg einfahren.

Aktualisiert: 
27.03.2016, 08:50

Atlanta hat damit acht der letzten neun Spiele gewonnen und befindet sich als Dritter der Eastern Conference weiterhin auf Playoff-Kurs. Bester Werfer bei den Hawks war Paul Millsap mit 23 Punkten.

Bei Atlanta wurde Defensiv-Spezialist Thabo Sefolosha geschont. Der Waadtländer verspürte eine leichte Verhärtung am rechten Wadenbein, das er sich im vergangenen April bei einer Polizei-Aktion in New York gebrochen hatte. "Er hätte spielen können. Aber wir entschieden uns gemeinsam für eine Pause", begründete Atlanta-Coach Mike Budenholzer den Entscheid.

Für Atlanta war es das letzte Mal in dieser Saison, das es zwei Spiele innerhalb von 24 Stunden bestreiten musste. Am Vortag bezwangen die Hawks die Milwaukee Bucks zuhause 101:90. Sefolosha überzeugte dabei mit zehn Punkten und sieben Rebounds. (sda)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: