Die Schwächephase der Rockets hält an

BASKETBALL ⋅ Weiterhin ohne den verletzten Superstar James Harden spielend, fangen die Houston Rockets in der NBA ihre siebte Niederlage in den letzten neun Partien ein. Sie verlieren in Detroit 101:108.
07. Januar 2018, 06:36

Clint Capela, der Genfer Center der Rockets, brachte es auf sieben Punkte und elf Rebounds. Während Harden, der bislang durchschnittlich 32 Punkte pro Spiel warf, noch mindestens eine Woche fehlen dürfte, mussten auch die Detroit Pistons ohne ihren wichtigsten Spieler auskommen. Andre Drummond leidet an einer Rippenquetschung.

Die Rockets entschieden das erste und das vierte Spielviertel für sich, aber in der Mittelphase - besonders im dritten Abschnitt mit dem Score von 19:31 - handelten sie sich einen zu grossen Rückstand ein.

Trotz ihrer schwachen Phase halten die Rockets in der Western Conference den 2. Platz hinter den Golden State Warriors - mit etwas Reserve auf die drittplatzierten San Antonio Spurs. Die Pistons liegen im Osten an 6. Stelle. (sda)


Leserkommentare

Anzeige: