Verhaltener Start von Favorit Spieth

GOLF ⋅ Der British-Open-Champion und Topfavorit Jordan Spieth startet mit einer mässigen Leistung in die US PGA Championship in Charlotte. Mit einer 72er-Runde verliert er mehrere Schläge auf die Spitze.
10. August 2017, 21:43

Wie viel Terrain Jordan Spieth auf die Besten einbüssen würde, liess sich vorerst nicht sagen. Viele Golfer im 156-köpfigen Feld beendeten die 1. Runde erst in der Nacht auf Freitag Schweizer Zeit.

Der 24-jährige Texaner Spieth, der in dieser Woche als bislang jüngster Golfer den Karriere-Grand-Slam - gefordert ist mindestens ein Sieg an jedem der vier grossen Turniere - vervollständigen könnte, musste am Schluss der Runde froh sein, dass er den Schaden in erträglichem Rahmen halten konnte. Auf den letzten beiden Löchern spielte er je ein Birdie, was ihm kleine Chancen offenlässt, in den weiteren Runde um den Sieg mitzuspielen.

Weitaus besser als Spieth machte es der Amerikaner Brooks Koepka als zweiter grosser Favorit auf den Triumph am letzten Majorturnier des Jahres. Der Gewinner des US Open vom Juni sicherte sich mit 68 Schlägen (3 unter Par) einen Platz in der Spitzengruppe. (sda)


Leserkommentare

Anzeige: