Elite-Läufe: Ereng gewinnt erneut

Der Sieger vom letzten Luzerner Stadtlauf ist auch dieses Jahr der Schnellste. Der Kenianer Patrick Mugur Ereng gewinnt erneut das Elite-Rennen der Männer. Bei den Frauen siegt Cynthia Kosgei, ebenfalls Kenia.
27. April 2013, 22:00

 

Cynthia Kosgei, Elite-Siegerin bei den Frauen. Zoom

Cynthia Kosgei, Elite-Siegerin bei den Frauen. | Philipp Schmidli / Neue LZ

Bei den Elite-Läufen war es eine klare Sache: Die Favoriten setzten sich durch. Insbesondere bei den Männern kam manch einem das Podest wohl bekannt vor. Gold ging nämlich an den gleichen Läufer wie vor einem Jahr. Erneut konnte sich der Kenianer Patrick Mugur Ereng gegen seine Konkurrenten durchsetzen. Dies mit einer Zeit von 25 Minuten und 20 Sekunden. Trotz schlechtem Wetter kam er bis zu 14 Sekunden an seine Siegerzeit vom letzten Jahr heran.

Hinter ihm auf dem Treppchen stand der Schweizer Abraham Tadesse mit einem Rückstand von knapp 3 Sekunden. Bronze ging an den Ukrainer Roman Romanenko.

Frauen: Kenianischer Dreifach-Sieg

Der Elite-Lauf der Frauen war in kenianischer Hand. Die Schnellste am 36. Luzerner Stadtlauf war Cynthia Kosgei mit einer Siegerzeit von 13 Minuten und 35 Sekunden. Hinter ihr klassierten sich die Kenianerinnen Lucy Macharia und Tabitha Gichia Wambui. Auch bei den Frauen hatte man alle drei bereits vor dem Lauf auf der Rechnung. Als beste Schweizerin lief Mirja Jenni auf den neunten Platz.

Sara Häusermann / luzernerzeitung.ch


Leserkommentare

Anzeige: