Frische Temperaturen am Luzerner Stadtlauf

LUZERN ⋅ Zum 37. Luzerner Stadtlauf am Samstag zeigte sich das Wetter unbarmherzig. Dennoch nahmen über 14'000 Läufer und Läuferinnen am Wettkampf oder Plauschrennen teil.
03. Mai 2014, 23:09

Lust, Freude und Farbe beim 37. Luzerner Stadtlauf

  • Fabienne Schlumpf (links) und Karolina Jarzinska beim Elite Rennen der Frauen
  • Bernard Matheka (links 4), Tadesse Abraham (mitt3 12) und der spätere Sieger Patrick Mugur Ereng (rechts 1) beim Elite Rennen der Männer am Luzerner Stadtlauf

Die beiden kenianischen Vorjahressieger Patrick Mugur Ereng und Cynthia Kosgei gewinnen auch in diesem Jahr die Eliterennen beim Luzerner Stadtlauf.

Von den über 14'000 Läufer kamen 13'150 ins Ziel. Impressionen von verschiedenen Einzelkämpfern.

Unter den über 13'000 Läuferinnen und Läufer war auch in diesem Jahr wieder viele verschiedene Familien und Kinder.

Das kalte Wetter und der bewölkte Himmel hielten die Sportler nicht davon ab, am Luzerner Stadtlauf teilzunehmen. Über 14'000 Läufer und Läuferinnen nahmen in den über 30 Kategorien am Lauf teil. Insgesamt klassierten sich 13'150 Läufer, was leicht mehr ist als im Vorjahr. Rund 15'000 Zuschauer sorgten für tolle Stimmung in der Altstadt.

Die Leistung des Tages gelang dabei dem Kenianer Patrick Mugur Ereng, der zum dritten Mal hintereinander in
Luzern gewann und damit zu Pierre Délèze (Sz) und Tendai Chimusasa (Simb) aufschloss, die in den 1980erbeziehungsweise 1990er-Jahren als Dreifachsieger Geschichte geschrieben hatte. Bei den Frauen konnte Cynthia Kosgei ihren Titel aus dem Vorjahr ebenfalls verteidigen. In der Nachwuchs-Elite gewannen Flavia Stutz aus Gettnau und der Aarauer Adrian Müller. Bei der reibungslos abgelaufenen Veranstaltung setzte der Gastkanton Zug mit dem „Chriesisturm“ und der komplett angetretenen Kantonsregierung einen besonderen Akzent. Der Solidaritätslauf, mit rund 120 Teilnehmenden kam der Wärchbrogg Luzern zugut.

Bei der Nachwuchselite der Männer setzte sich Adrian Müller vom BTV Aarau mit 7.15,4 durch. Den Lauf der Nachwuchselite der Frauen gewann Flavia Stutz mit einer Zeit von 8.20,5.

Der Solidaritätslauf fand dieses Jahr für die geschützte Werkstätte «wärchbrogg» statt. Der Ertrag des Solitaritätslaufes wird an diese soziale Institiution in Luzern gespendet.

Hinweis: Rangliste

Video: Der Luzerner Stadtlauf aus der Luft

Der 37. Luzerner Stadtlauf vom 3. Mai aus der Luft (Air-View, 03.05.2014)

Video: Patrick Mugur Ereng und Cynthia Kosgei gewinnen Eliterennen am Luzerner Stadtlauf

Sieger bei der Elite der Männer wurde der Kenianer Patrick Mugur Ereng mit einer Zeit von 25.01,6. Bei den Frauen gewann die Kenianerin Cynthia Kosgei in 13.16,3. (Tele 1, 04.05.2014)

Video: Luzerner Stadtlauf: Über 13'000 Läufer im Ziel

Zum 37. Luzerner Stadtlauf am Samstag zeigte sich das Wetter unbarmherzig. Dennoch nahmen rund 12'000 Läufer und Läuferinnen am Wettkampf oder Plauschrennen teil. (Tele 1, 03.05.2014)

spe/rem

Leserkommentare

Anzeige: