Tesfay erstmals Sieger beim Greifenseelauf

LEICHTATHLETIK ⋅ Simon Tesfay gewinnt zum ersten Mal den Greifenseelauf. Bei seinem Heimrennen setzt sich der 31-Jährige im Halbmarathon in 1:03:49 Stunden vor dem Kenianer Patrick Ereng und Tadesse Abraham durch.

Während Tesfay auf der zweiten Streckenhälfte das Tempodiktat übernahm, verlor Abraham bei Kilometer 12 den Anschluss. "Ein langersehnter Wunsch ist in Erfüllung gegangen", sagte der gebürtige Eritreer Tesfay, der in der Endphase gegenüber Ereng klar im Vorteil war.

Auf den ersten Blick überraschend kommt die Niederlage von Abraham, der sich in den letzten fünf Jahren drei Mal als Sieger feiern lassen konnte. Doch der Halbmarathon-Europameister von Mitte Juli und Marathon-Olympiasiebte vor einem Monat in Rio zeigte sich noch zu wenig erholt: "Nach 16 Kilometern fehlte mir die Kraft."

Bei den Frauen siegte Charity Kiprop, die ab den ersten Metern dominierte. Der Waadtländerin Laura Hrebec, beste Schweizerin an der EM im Halbmarathon, fehlte die Frische: "Der Halbmarathon um den Sarnersee hinterliess Spuren", sagte sie, die vor zwei Wochen diesen gewonnen hatte und damit gleichzeitig Schweizer Meisterin geworden war. (sda)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: