Lüthi mit Bestzeit am ersten Trainingstag

MOTORRAD ⋅ Tom Lüthi zeigt am ersten Trainingstag zum Grand Prix von Japan einen starken Auftritt. Der Berner Moto2-Fahrer stellt in Motegi die Bestzeit auf.

Aktualisiert: 
14.10.2016, 09:02
14. Oktober 2016, 09:07

Lüthi distanzierte am Freitag in Japan den Japaner Takaaki Nakagami um 0,275 Sekunden. Daneben verlor einzig der Italiener Franco Morbidelli, der wie das Duo vor ihm ein Kalex-Motorrad fährt, weniger als eine halbe Sekunde auf den WM-Vierten. Lüthi stand auf dem Circuit in Motegi in der Moto2-Klasse schon dreimal auf dem Podest: 2014 gewann er, 2011 und 2013 klassierte er sich jeweils als Dritter.

Viel langsamer unterwegs waren die weiteren Schweizer. Der Zürcher Jesko Raffin (27. Platz) und der Freiburger Robin Mulhauser (28.) büssten mehr als zweieinhalb Sekunden auf Lüthi ein.

Für Dominique Aegerter ist die Saison bereits beendet, da er nach dem Teamwechsel für 2017 von seinem bisherigen Arbeitgeber keine Starterlaubnis mehr erhielt. Stattdessen wird der Berner Anfang November in Mugello an zwei Tagen das nächstjährige Motorrad von Suter testen.

Jorge Lorenzo war am Freitag der Schnellste in der MotoGP-Kategorie. Doch vom spanischen Yamaha-Werksfahrer bis zu seinem siebtklassierten Teamkollegen Valentino Rossi betrug der Abstand weniger als vier Zehntel. Der überlegene WM-Leader Marc Marquez lag als Tagesvierter um 0,152 Sekunden zurück. Der Spanier könnte bei günstiger Konstellation bereits im viertletzten Saisonrennen den Titel holen.

Dani Pedrosa hingegen wird den Grand Prix von Japan verpassen. Der Honda-Werksfahrer brach sich bei seinem Sturz im zweiten Training in Motegi das rechte Schlüsselbein. Der 31-jährige Spanier gewann in dieser Saison das Rennen im italienischen Misano. Insgesamt hat er 52 GP-Triumphe auf dem Konto.

Motegi. Grand Prix von Japan. Freies Training (kombinierte Zeiten). MotoGP: 1. Jorge Lorenzo (ESP), Yamaha, 1:45,151 (164,3 km/h). 2. Andrea Dovizioso (ITA), Ducati, 0,053 zurück. 3. Maverick Viñales (ESP), Suzuki, 0,097. 4. Marc Marquez (ESP), Honda, 0,152. Ferner: 7. Valentino Rossi (ITA), Yamaha, 0,381. - 22 Fahrer im Training.

Moto2: 1. Tom Lüthi (SUI), Kalex, 1:50,625 (156,2 km/h). 2. Takaaki Nakagami (JPN), Kalex, 0,275. 3. Franco Morbidelli (ITA), Kalex, 0,359. Ferner: 27. Jesko Raffin (SUI), Kalex, 2,523. 28. Robin Mulhauser (SUI), Kalex, 2,530. - 31 Fahrer im Training.

Moto3: 1. Enea Bastianini (ITA), Honda, 1:56,982 (147,7 km/h). 2. Hiroki Ono (JPN), Honda, 0,121. 3. Livio Loi (BEL), Honda, 0,409. - 35 Fahrer im Training. (sda)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: