Australischer Dreifachsieg in Down Under

RAD ⋅ Der Australier Rohan Dennis gewinnt das erste World-Tour-Rennen des Jahres gewonnen. Der 24-Jährige BMC-Fahrer siegt bei der Tour Down Under vor den Landsleuten Richie Porte und Cadel Evans.

25. Januar 2015, 08:34

Zum ersten Mal in der Geschichte der Rundfahrt gab es ein rein australisches Podest. Beim abschliessenden 90 Kilometer langen Kurs durch Adelaide, der sechsten Etappe des Rennens, kam es zu keinen grösseren Veränderungen mehr im Gesamtklassement. Der Etappensieg ging an den Holländer Wouter Wippert, der sich im Sprint gegen den Australier Heinrich Haussler vom Schweizer IAM-Team durchsetzte.

Der grosse Sieger war BMC, das US-Team mit Schweizer Hauptsponsor, das mit Dennis und Evans zwei Fahrer aufs Podest brachte. Der 24-jährige Dennis, der Porte um zwei Sekunden distanziert hat, konnte in der letzten Etappe von Evans Erfahrung profitieren. "Er hat mir gesagt, folge mir einfach", sagte der Gesamtsieger nach dem Rennen.

Evans, der Tour-de-France-Sieger von 2011, gewann seinen ersten australischen Titel im Mountainbike als Dennis drei Jahre alt war. Nun wird sich der bald 38-Jährige im kommenden Monat aus dem Profigeschäft verabschieden. Es war das letzte World-Tour-Rennen seine Karriere. Dennis nimmt derweil im Februar im Velodrome von Grenchen den Stundenweltrekord in Angriff. (Si)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: