Schweizer Springreiter enttäuschen

REITEN ⋅ Die Schweizer Springreiter enttäuschen zum Auftakt des 27. Mercedes-CSI in Zürich. Erstmals seit der Premiere 1988 erreicht kein Paar das Stechen im Grand Prix.

Den Sieg bei dem mit 100'000 Franken dotierten Longines Grand Prix sicherte sich Pénélope Leprevost (Fr) auf Flora de Marioposa vor dem Spanier Sergio Alvarez Moya auf Carlo. Die beiden Paare kamen als Einzige ohne Fehler durch. Bester Schweizer wird Pius Schwizer als 15. mit Armani the Gun CH nach einem Abwurf im Normalparcours. (Si)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: