Stefan Arnold ist der beste Urner

SCHWINGEN ⋅ Mike Müllestein gewinnt zum Auftakt der Innerschweizer Saison in Sarnen. Am Samstag geht es auch beim Nachwuchs los.
15. März 2017, 09:10

Traditionsgemäss startet die Schwingfestsaison in der Innerschweiz jeweils mit dem Hallenschwinget in Sarnen. Nach der Winterpause folgen die Zuschauer und Schwinger jeweils gerne der Einladung in den Obwaldner Hauptort. Dies erklärt auch das jährlich starke Teilnehmerfeld. Diesmal waren 187 Schwinger gemeldet.

Mit Mike Müllestein aus Steinen und Reto Nötzli aus Pfäffikon standen sich im Schlussgang zwei Schwyzer «Eidgenossen» gegenüber. Beide konnten nach einem gestellten ersten Gang vier Siege aneinanderreihen. Trotz des ziem­lich aktiv geführten Schlussgangs gab es nach 10 Minuten keinen Gewinner. Mühlestein wies in der Endabrechnung einen Viertelpunkt mehr auf und durfte sich somit als alleiniger Festsieger ausrufen lassen. Nötzli belegte zusammen mit den punktgleichen Joel Wicki aus Sörenberg und Lutz Scheuber aus Büren den 2. Rang.

Von den 14 angetretenen Urnern konnte sich Stefan Arnold aus Attinghausen am besten in Szene setzen. Nach drei Siegen in Serie (gegen Carlo Gwerder, Sven Lang und Michael Gwerder) musste er im vierten Gang gegen den späteren Festsieger seine einzige Niederlage des Tages einstecken. Gegen Henry Rohrer folgte ein weiterer Sieg, bevor im sechsten Gang gegen Stefan Kennel – zum wiederholten Mal – ein Gestellter resultierte. Mit dem Rang 5b zeigte Arnold beim ersten Ernsteinsatz nach seiner am «Eidgenössischen» zugezogenen Verletzung einen starken Wettkampf.

Nach drei Siegen, zwei Unentschieden und einer Niederlage konnte sich mit dem «Nichtkranzer» Fabian Arnold aus Bürglen ein weiterer Urner zum Saisonauftakt im ersten Viertel der Rangliste klassieren.

Nachwuchs schwingt in Attinghausen

Am kommenden Samstag, 18. März, starten auch die Jungschwinger in die Saison. Am ­Halläbuäbäschwinget in Attinghausen machen rund 100 Jungschwinger aus der Zentralschweiz in zwei Kategorien den Sieger unter sich aus. Das Anschwingen erfolgt um 10 Uhr. (dz)


Login

 
Leserkommentare

Anzeige: