Neue Luzerner Zeitung Online

Matthias Sempach gewinnt Kilchberger

Am Kilchberger Schwinget steigen von den 60 Schwingern auch 18 Zentralschweizer ins Sägemehl und kämpfen um den Sieg. Hier finden Sie laufend die News aus der Arena über dem Zürichsee.

17:00: Keine zehn Sekunden dauert der Schlussgang. Matthias Sempach ist der verdiente Sieger. Damit verabschieden wir uns aus Kilchberg. Herzlichen Dank fürs Mitlesen.

16:55: Es geht los. Und schon ist es wieder zu Ende. Matthias Sempach heisst der Sieger!

16:52: In wenigen Momenten kommt es zum Höhepunkt des Tages. Zum Schlussgang zwischen Matthias Sempach und Philipp Laimbacher. Die Ausgangslage ist klar: Der Gewinner ist Festsieger. Bei einem Gestellten würde Sempach wohl gemeinsam mit Bernhard Kämpf als Sieger ausgerufen werden.

16:41: Christian Schuler verliert gegen Bernhard Kämpf. Weg ist Schulers Siegchance. Weg ist sein Spitzenplatz. Bitter für den Rothenthurmer.

16:40: Jetzt schwingt Christian Schuler gegen Bernhard Kämpf. Beide können mit einem Sieg noch Festsieger werden, falls es einen gestellten Schlussgang gibt.

16:39: Der Gang zwischen Benji von Ah und Christian Stucki endet gestellt. Eine ganz tolle Leistung, die der Giswiler heute gezeigt hat.

16:33: Jetzt sind wieder Benji von Ah und Christian Stucki an der Arbeit.

16:32: Kein Sieger beim Kampf zwischen Adi Laimbacher und Matthias Siegenthaler. Der Gang endet gestellt.

16:30: Der Start des Schlussgangs lässt noch auf sich warten. Zuerst müssen unter anderen Adi Laimbacher, Benji von Ah und Christian Schuler noch antreten. Laimbacher ist schon länger mit Matthias Siegenthaler an der Arbeit. Auch Benji von Ah stand schon mit Christian Stucki im Sägemehl. Der Kampf musste aber wegen einer Fingerverletzung Stuckis unterbrochen werden.

Matthias Sempach heisst der grosse Sieger des Saisonhöhepunkts der Schwinger in Kilchberg. Der Berner bezwang im Schlussgang den Schwyzer Philipp Laimbacher nach wenigen Sekunden.


16:25: Momentan läuft hier nicht viel. Adi Laimbacher schwingt gegen Matthias Siegenthaler.

16:16: Marcel Mathis verliert gegen Florian Gnägi.

16:14: Hansjörg Gloggner verliert gegen Urs Abderhalden.

16:10: 12500 Zuschauer haben den Weg nach Kilchberg gefunden.

16:00: Es werden die letzten Spitzenpaarungen bekannt gegeben: Benji von Ah - Christian Stucki. Adi Laimbacher - Matthias Siegenthaler. Christian Schuler - Bernhard Kämpf.

15:50: Jetzt ist definitiv: Philipp Laimbacher fordert Matthias Sempach im Schlussgang.

15:40: Zwischenrangliste nach 5. Gängen:
1. Matthias Sempach 48,75,
2. Philipp Laimbacher, Christian Schuler, Thomas Sempach 48,00.
3. Bernhard Kämpf 47,75.
4. Christian Stucki, Matthias Siegenthaler, Benji von Ah 47,50.
5. Daniel Bösch, Florian Gnägi 47,25.

15:30: Thomas Sempach hat gleich viele Punkte wie Schuler und Laimbacher. Weil er aber ein Berner ist, kommt er für den Schlussgang nicht in Frage.

15:25: Der Schlussgang heisst entweder Matthias Sempach gegen Christian Schuler oder Matthias Sempach gegen Philipp Laimbacher. Ein kleines Erfolgserlebnis für die Innerschweizer.

15:22: Der Gang zwischen Benji von Ah und Matthias Siegenthaler endet gestellt.

15:15: Adi Laimbacher stellt mit Bernhard Kämpf. Benji von Ah hat jetzt die Chance mit einem Sieg über Matthias Siegenthaler in den Schlussgang einzuziehen.

15:11: Matthias Sempach besiegt Christian Schuler.

15:10: Und jetzt schwingen auch Christian Schuler und Matthias Sempach. Spannung pur!

15:08: Philipp Laimbacher besiegt Florian Gnägi!!!

15:06: Jetzt naht die Entscheidung. Adi Laimbacher schwingt gegen Bernhard Kämpf, Philipp Laimbacher gegen Florian Gnägi. Für die Berner geht es um die Schlussgang-Teilnahme.

15:05: Das Publikum wartet auf die Spitzenpaarungen. Währenddessen schwingt Christian Stucki mit Thomas Zaugg. Der fünfte Gang des Titelverteidigers ist an diesem wunderschönen Sonntag aber nur noch eine Randnotiz. Sven Schurtenberger verliert gegen Michael Bless.

14:55: Die Innerschweizer sind die klaren Aussenseiter. Vor allem im Duell zwischen Christian Schuler und Matthias Sempach. Doch gewinnen alle vier Spitzenschwinger ihre Paarungen, kommt es zu einem reinen Innerschweizer Schlussgang. Wäre hätte das für möglich gehalten? Schuler würde indes ein gestellter Gang wohl für die Schlussgang-Teilnahme reichen, doch Schwingerkönig Sempach wird voll auf Angriff schwingen, denn mit einem Gestellten fällt er aus der Entscheidung.

14:45: Jetzt kommt es zum grossen Duell zwischen den Innerschweizer und Berner Schwinger:
Christian Schuler - Matthias Sempach.
Benji von Ah - Matthias Siegenthaler.
Philipp Laimbacher - Florian Gnägi.
Adi Laimbacher - Bernhard Kämpf.

14:40: Zwischenrangliste nach 4 Gängen:
1. Christian Schuler 39,50.
2. Florian Gnägi, Bernhard Kämpf, Matthias Sempach 38,75.
3. Matthias Siegenthaler, Benji von Ah 38,50.
4. Willy Graber, Philipp Laimbacher 38,25.
5. Adi Laimbacher, Thomas Sempach, Thomas Zaugg 38,00.

14:20: Das sieht jetzt ganz gut aus nach vier Gängen. Christian Schuler ist der einzige Schwinger, der alle Gänge gewinnen konnte. Die Schlussgang-Teilnahme ist zum Greifen nahe. Was wäre das für eine Geschichte! Schon vor drei Jahren, am Unspunnen-Fest, stand Schuler im Schlussgang, verlor aber gegen Daniel Bösch. In Lauerstellung: die Berner Matthias Sempach, der soeben gegen Urs Abderhalden gewonnen hat, Bernhard Kämpf und Florian Gnägi.

14:15: Christian Schuler gewinnt gegen Matthias Siegenthaler. Schuler lag vor der Entscheidung einmal klar auf dem Rücken, doch die Kampfrichter verwehrten Siegenthaler das Resultat. Das nutzte der Rothenthurmer aus siegte wenig später.

14:08: Benji von Ah besiegt Willy Graber.

14:05: Der Gang zwischen Andreas Ulrich und Philipp Reusser endet gestellt.

14:04: Sven Schurtenberger unterliegt Bernhard Kämpf.

13:58: Christian Stucki gewinnt gegen Bruno Gisler.

13:57: Martin Zimmermann stellt mit Stefan Burkhalter. Florian Gnägi besiegt Roger Erb.

13:49: Bruno Nötzli verliert gegen Daniel Bösch.

13:47: Philipp Laimbacher besiegt Matthias Aeschbacher.

13:46: Marcel Mathis gewinnt gegen Fabian Kindlimann.

13:44: Adi Laimbacher besiegt Simon Anderegg.

13:29: René Suppiger verliert gegen Beat Salzmann.

13:38: Lutz Scheuber gewinnt gegen Martin Glaus.

13:33: Joel Wicki verliert gegen Matthias Glarner.

13:30: Die Spitzenpaarungen des vierten Ganges sind bekannt: Urs Abderhalden - Matthias Sempach. Christian Schuler - Matthias Siegenthaler. Willy Graber - Benji von Ah. Bernhard Kämpf - Sven Schurtenberger. Roger Erb - Florian Gnägi. Bruno Gisler - Remo Käser. Christian Stucki - Mario Thürig.

13:27: Melk Britschgi verliert gegen Pascal Gurtner.

13:22: Philipp Schuler gewinnt gegen Thomas Glauser.

13:20: Der vierte Gang hat bereits begonnen. Folgende Paarungen mit Innerschweizer Beteiligung sind bereits bekannt: Philipp Laimbacher gegen Matthias Aeschbacher. Adi Laimbacher gegen Simon Anderegg. Reto Nötzli gegen Urban Götte. Joel Wicki gegen Matthias Glarner. Philipp Schuler gegen Thomas Glauser.

13:15: Was für Erkenntnisse lassen sich nach der Hälfte des Festes ziehen? Die Berner sind wie erwartet die tonangebenden Schwinger in Kilchberg. Unter den ersten sechs der Rangliste befinden sich fünf Berner. Einzig Christian Schuler konnte ihre Phalanx bisher durchbrechen. Er wird nach der Mittagspause aber sicher gegen einen der stärksten Berner antreten müssen. Überraschend früh aus der Entscheidung gefallen ist jedoch Christian Stucki. Nach zwei Gestellten wird er den Sieg von 2006 nicht wiederholen können. Auch die Nordost- und Nordwestschweizer Spitzenschwinger haben bisher einen schwarzen Tag eingezogen. Arnold Forrer musste nach dem ersten Gang forfait erklären, Daniel Bösch ist nach einer Niederlage gegen Matthias Siegenthaler weit zurückgefallen. Und die beiden Aargauer Christoph Bieri und Mario Thürig haben beide erst einen Sieg feiern können.

12:15: Ranglistenspitze nach 3 Gängen:
1. Willy Graber, Christian Schuler, Matthias Siegenthaler 29,75.
2. Florian Gnägi, Bernhard Kämpf, Matthias Sempach 28,75.
3. Urs Abderhalden, Roger Erb, Remo Käser, Sven Schurtenberger, Benji von Ah 28,50.
4. Simon Anderegg, Matthias Aeschbacher, Michael Bless, Philipp Laimbacher, Thomas Sempach 28,25.
Ferner die weiteren Innerschweizer:
5. Adi Laimbacher 28,00.
7. Andreas Ulrich 27,50.
8. Reto Nötzli, Bruno Nötzli, Joel Wicki, Martin Zimmermann 27,25.
9. Hansjörg Gloggner, Marcel Mathis, Lutz Scheuber 27,00.

12:05: Nach den ersten drei Gängen präsentiert sich die Ranglistespitze wie folgt: Willy Graber (Bolligen), Christian Schuler (Rothenthurm) und Matthias Siegenthaler (Thun) haben alle drei Gänge gewonnen und stehen zu dritt an der Spitze. Dahinter folgen etliche Schwinger mit zwei Siegen und einem Gestellten oder einer Niederlage: Darunter auch Schwingerkönig Matthias Sempach, der in einer guten Ausgangslage ist. Dank seines Sieges über Thomas Zaugg ist auch der Giswiler Benji von Ah noch in Lauerstellung.

11:58: Die letzte Paarung vor der Mittagspause ist Geschichte. Philipp Laimbacher verliert kurz vor Schluss gegen Matthias Sempach.

11:56: Was für eine grossartige Leistung von Joel Wicki. Er stellt mit Mario Thürig, der auch zu den Favoriten gezählt wurde. Wicki war der engagiertere Schwinger und erhält wieder Szenenapplaus. Philipp Laimbacher und Matthias Sempach sind noch an der Arbeit.

11:52: Gleichzeitig schwingt Joel Wicki wieder gegen Mario Thürig.

11:50: Jetzt die absolute Spitzenpaarung. Philipp Laimbacher schwingt gegen Matthias Sempach.

11:49: Das kann er! Reto Nötzli ringt Christian Stucki ein Unentschieden ab. Die Titelverteidigung des Berners rückt in weite Feren!

11:42: Jetzt schwingt Reto Nötzli gegen Christian Stucki. Kann der Pfäffiker den Titelverteidiger zurückbinden?

11:40: Das ist jetzt nicht einfach für Joel Wicki. Er wartet am Kampfrichtertisch auf die Fortsetzung seines Ganges. Doch von Mario Thürig fehlt jede Spur. Willy Graber hat seinen Gang inzwischen gewonnen und steht ebenfalls mit drei Siegen da.

11:38: Schon im dritten Gang kommt es zur ersten Berner Paarung. Remo Käser schwingt gegen Willy Graber. Der Ringer probiert am Boden alles, um Käser auf den Rücken zu drehen. Doch Käser wehrt sich bisher erfolgreich.

11:35: Wieder im Sägemehl steht dafür Christian Schuler. Besser gesagt: Er stand im Sägemehl. Mit einem neuen Turban am Kopf besiegt er Thomas Sempach. Drei Siege für Schuler am Vormittag. So kann es weitergehen!

11:34: Joel Wicki schwingt stark gegen Mario Thürig. Der 17-jährige Sörenberger schwingt frech, greift immer wieder an, ist mehrmals nahe am Sieg und erhält Szenenapplaus. Doch dann muss sich der Aargauer pflegen lassen. Kann Thürig überhaupt weiterschwingen? Der Gang ist unterbrochen.

11:27: Matthias Siegenthaler besiegt Daniel Bösch. Der Berner steht nach drei Gängen mit drei Siegen da.

11:25: Lutz Scheuber verliert gegen Urs Abderhalden.

11:24: Der Kampf zwischen Christian Schuler und Thomas Sempach musste unterbrochen werden. Schuler muss seine Kopfverletzung, die er sich im ersten Gang zugezogen hat, pflegen lassen. Er blutet stark am Kopf und lässt sich nun vom Verbandsarzt Didi Schmidle verarzten.

11:19: Das gefällt den Innerschweizer Zuschauern: Benji von Ah bezwingt Thomas Zaugg.

11:16: Bereits sind einige Paarungen des dritten Ganges über die Bühne gegangen. Andreas Ulrich konnte gegen Raphael Zwyssig gewinnen. Auch die Spitzenpaarungen sind bekannt: Christian Schuler – Thomas Sempach. Benji von Ah – Thomas Zaugg. Daniel Bösch – Matthias Siegenthaler. Philipp Laimbacher – Matthias Sempach. Reto Nötzli – Christian Stucki. Joel Wicki – Mario Thürig. Es liegt nun also an den Innerschweizern, die stärksten Berner zurückzubinden.

10:47: Der zweite Gang ist Geschichte. Er endet mit einer Enttäuschung aus Innerschweizer Sicht. Benji von Ah verliert gegen Matthias Sempach, womit der Schwingerkönig noch immer im Rennen um den Tagessieg ist. Auch Titelverteidiger Christian Stucki ist mit einem Gestellten und einem Sieg gut gestartet. Doch beide dürfen sich kein Unentschieden mehr erlauben, wollen sie wie vor sechs Jahren im Schlussgang gegeneinander antreten. Mit zwei Siegen gestartet sind Philipp Laimbacher, Christian Stucki und Matthias Siegenthaler. Alle anderen Favoriten mussten mindestens einen Gestellten hinnehmen. In Kürze geht es weiter mit dem dritten Gang.

10:40: Benji von Ah verliert gegen Matthias Sempach.

10:37: Michael Bless verliert gegen Christian Stucki.

10:30: Daniel Bösch gewinnt gegen Remo Stalder.

10:30: Marcel Mathis gewinnt gegen Hernyc Thoenen.

10:28: Werner Suppiger gewinnt gegen Christoph Overney.

10:26: Philipp Laimbacher  gewinnt gegen Urs Abderhalden. Auch für ihn ist es der zweite Sieg des Tages.

10:22: Hansjörg Gloggner verliert gegen Stefan Burkhalter.

10:15: Ein sehr wichtiger Sieg! Christian Schuler bezwingt Bruno Gisler. Der zweite Sieg des Rothenthurmers.

10:14: Christian Schuler schwinget jetzt gegen Bruno Gisler, der Adi Laimbacher im ersten Gang besiegt hat. Schuler hat sich im Gang gegen Stefan Burkhalter eine Platzwunde zugezogen und tritt nun mit einem Verband um den Kopf an.

10:12: Adi Laimbacher gewinnt gegen Raphael Zwyssig.

10:10: Andreas Ulrich kann gegen Bernhard Kämpf nicht gewinnen. Bereits der zweite Gestellte des Gersauers.

10:09: Philipp Schuler verliert gegen Beat Salzmann.

10:04: Martin Zimmermann verliert gegen Thomas Sempach.

10:03: Die Spitzenpaarungen des zweiten Gangs sind bekannt: Benji von Ah schwingt gegen Matthias Sempach. Christian Stucki gegen Michael Bless. Daniel Bösch gegen Remo Stalder.

10:00: Sven Schurtenberger verliert gegen Matthias Glarner. Bruno Müller verliert gegen Florian Gnägi.

09:59: Weitere Paarungen des zweiten Gangs: Sven Schurtenberger – Matthias Glarner. Martin Glaus – Werner Suppiger. Bruno Müller – Florian Gnägi. Christoph Bieri – Marcel Mathis. Salzmann – Philipp Schuler. Urs Abderhalden – Philipp Schuler. Bruno Gisler – Christian Schuler.
Bernhard Kämpf – Andreas Ulrich. Stefan Burkhalter – Hansjörg Gloggner.

09:58: Bruno Nötzli verliert gegen Thomas Zaugg.

09:49: Reto Nötzli gewinnt gegen Matthias Aeschbacher.

09:48: Joel Wicki verliert gegen Simon Anderegg.

09:47: Lutz Scheuber gewinnt gegen Fredi Kohler.

09:38: Für Arnold Forrer ist der Wettkampf bereits zu Ende. Er hat sich am Oberschenkel verletzt und wird nicht mehr zum zweiten Gang antreten, wie er gegenüber dem Schweizer Fernsehen erklärt. Ein herber Rückschlag für die Nordostschweizer.

09:30: Der erste Gang ist zu Ende. 7 Siege, 4 Gestellte und 7 Niederlagen lautet die Bilanz der Innerschweizer. Der zweite Gang hat bereits begonnen. Melk Britschgi verliert gegen Mario Thürig.

09:28: Starke Leistung von Andreas Ulrich. Er ringt Schwingerkönig Sempach einen Gestellten ab.

09:21: Der Gang zwischen Christian Stucki und Daniel Bösch endet gestellt. Jetzt kommt es zur Paarung zwischen Schwingerkönig Matthias Sempach und dem Gersauer Andreas Ulrich.

09:18: René Suppiger gewinnt gegen Thomas Glauser.

09:18: Während auf Platz 1 Christian Stucki und Daniel Bösch an der Arbeit sind, bestreitet René Suppiger bereits seinen zweiten Gang. Er schwingt gegen Thomas Glauser.

09:15: Hansjörg Gloggner verliert gegen Thomas Zaugg

09:12: Benji von Ah gewinnt gegen Beat Wampfler.

09:11: Michael Bless gewinnt gegen Beat Salzmann

09:07: Philipp Laimbacher gewinnt gegen Christoph Bieri.

09:02: Arnold Forrer stellt mit Matthias Glarner.

09:00: Bruno Müller gewinnt gegen Raphael Zwyssig.

08:55: Marcel Mathis verliert gegen Beni Notz.

08:53: Reto Nötzli stellt mit Florian Gnägi.

08:52: Bruno Nötzli stellt mit Pascal Gurtner.

08:46: Matthias Siegenthaler gewinnt gegen Mario Thürig.

08:41: Lutz Scheuber verliert gegen Remo Stalder.

08:39: Werner Suppiger verliert gegen Urs Abderhalden.

08:37: Christian Schuler gewinnt gegen Stefan Burkhalter.

08:32: Philipp Schuler verliert gegen Fabian Kindlimann.

08:32: Adi Laimbacher verliert gegen Bruno Gisler.

08:29: Sven Schurtenberger gewinnt gegen Henryc Thoenen.

08:26: Martin Zimmermann gewinnt gegen Thomas Glauser.

08:21: René Suppiger verliert gegen Marcel Kuster.

08:17: Melk Britschgi stellt gegen Armon Orlik.

08:06: Joel Wicki ist der aktivere Schwinger - und wird dafür belohnt: Er siegt gegen David Schmid dank guter Bodenarbeit.

08:04: Nun greift Joel Wicki in den Wettkampf ein.

08:01: Die Schwinger sind bereit. Der 16. Kilchberger Schwinget hat soeben begonnen.

08:00: Nicht teilnehmen kann heute der Beckenrieder Alexander Vonlaufen. Er wird durch den Pfäffiker Bruno Nötzli ersetzt.

07:57: Die Spitzenpaarungen des ersten Gangs sind bereits seit Donnerstag bekannt. Schwingerkönig Matthias Sempach trifft auf den Gersauer Andreas Ulrich, Christian Stucki schwingt gegen Daniel Bösch. Folgende Paarungen mit Innerschweizer Beteiligung stehen im ersten Gang auf dem Programm. Philipp Laimbacher – Christoph Bieri. Reto Nötzli – Florian Gnägi. Christian Schuler – Stefan Burkhalter. Adi Laimbacher – Bruno Gisler. Melk Britschgi – Armon Orlik. Joel Wicki – David Schmid. Hansjörg Gloggner – Thomas Zaugg. Benji von Ah – Beat Wampfler. Bruno Müller – Raphael Zwyssig. Marcel Mathis – Beni Notz. Bruno Nötzli – Pascal Gurtner. Lutz Scheuber – Remo Stalder. Werner Suppiger – Urs Abderhalden. Philipp Schuler – Fabian Kindlimann. Sven Schurtenberger – Henryc Thoenen. Martin Zimmermann – Thomas Glauser. René Suppiger – Marcel Kuster.

07:44: Guten Morgen aus Kilchberg. Die Arena ist schon gut gefüllt, die Schwinger stehen bereits für den Appell in der Arena. Bereits liegt der Duft von Bratwürsten und Kaffee in der Luft. Die Sonne scheint. Einem perfekten Schwinger-Tag steht nichts im Weg. 07:30 Aus Kilchberg berichtet Jonas von Flüe.

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

SPORT : Das Liveticker-Programm

Anzeige:

Anzeige:

Mehr Service: Auch in den Ferien

osc_sommer

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse