Enttäuschung für Schottlands Curlerinnen

CURLING ⋅ In der Round Robin ihrer Heim-EM in Glasgow gewinnen sie alle neun Spiele, aber in den Halbfinals lassen sich Schottlands Curlerinnen deklassieren. Sie unterliegen den Russinnen 6:11.

25. November 2016, 18:32

Schottlands Skip Eve Muirhead, Weltmeisterin 2013, startete mit ihrer Crew als haushohe Favoritinnen in die Halbfinals gegen die von Viktoria Moisejewa angeführten EM-Debütantinnen aus Moskau. Die Partie führte aber alle Leistungen in der Vorrunde ad absurdum. Die Schottinnen fingen drei Dreierhäuser ein und sahen sich nach acht Ends zur Aufgabe genötigt.

Die Russinnen treffen im Final vom Samstag um 11.00 Uhr Schweizer Zeit auf die Schwedinnen, die in der Vorrunde nur das Spiel gegen Schottland verloren hatten. Das Quartett von Skip Anna Hasselborg setzte sich in seinem Halbfinal gegen Tschechien (Anna Kubeskova) 9:2 durch.

Mit Russland und Tschechien standen in Glasgow zum ersten Mal überhaupt zwei Nationen aus Osteuropa in den Halbfinals einer internationalen Meisterschaft (WM, EM), die Wettbewerbe der Männer inbegriffen. (sda)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: