Neue Luzerner Zeitung Online

Steingruber doppelt in Doha nach

TURNEN ⋅ Giulia Steingruber doppelt am World Challenge Cup in Doha nach. Nach ihrem (erwarteten) Sieg am Karfreitag am Sprung gewinnt die 22-jährige Ostschweizerin auch den Final am Boden.

Steingruber, die EM-Dritte von 2014 und 2015 am Boden, siegte mit sehr guten 14,700 Punkten überlegen vor der Rumänin Diana Bulimar (14,125). Ilaria Käslin, die in der Qualifikation hinter Steingruber Platz 2 belegt hatte, wurde gute Vierte (13,900).

Weniger gut lief es Steingruber am Schwebebalken. Der Mehrkampf-Europameisterin missriet die Übung, wodurch sie nur auf Rang 7 landete. Gewonnen wurde der Wettkampf von Catalina Ponor. Die 28-jährige Rumänin, die an den Olympischen Spielen 2004 in Athen dreimal Gold gewonnen hatte, feierte nach gut dreijähriger Wettkampfpause ein gelungenes Comeback. (sda)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Liveticker-Programm

Anzeige:

Mehr Service: Auch in den Ferien

osc_sommer

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse