Sven Michel baut neues Spitzenteam zusammen

CURLING ⋅ Im Schweizer Männercurling kommt es zur Fusion zweier starker Teams. Skip Sven Michel, Europameister 2013, spannt mit den Schweizer Meistern Marc und Enrico Pfister zusammen.

15. Mai 2015, 11:50

Die Burgdorfer Brüder Pfister belegten im April an ihrer ersten Weltmeisterschaft zusammen mit Raphael Märki und Reto Keller den 7. Platz unter 12 Teams. Sie liessen mit einer Siegesserie zu Beginn ihr Potenzial aufscheinen, bevor sie am Schluss der Round Robin zurückfielen.

Im neuen Team Adelboden wird Enrico Pfister als Nummer 2, Marc Pfister als Nummer 3 und Vize-Skip spielen. Simon Gempeler rückt wieder auf seine angestammte Position als Nummer 1, während Sven Michel als Skip weiterhin die vierte Position einnimmt.

Das Zusammenspannen der beiden hoffnungsvollen Formationen bedeutet auch, dass sich das Team Adelboden nach nur einer Saison und trotz des Bronzemedaillengewinns an der Europameisterschaft in Champéry von den beiden Innerschweizern Stefan Meienberg (Nummer 1) und Florian Meister (3) trennt. Es hätten ausschliesslich sportliche Gründe zu diesem Schritt geführt, sagte Teamcoach Robert Hürlimann. Im zwischenmenschlichen Bereich sei die Saison hervorragend verlaufen. (Si)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: