Weger verpasst Podest nur knapp

BIATHLON ⋅ Biathlet Benjamin Weger verfehlte beim Weltcup in Antholz (It) im Sprint als Vierter das Podest um nur gerade acht Zehntelsekunden - und dies trotz einem Schiessfehler.

22. Januar 2015, 17:34

Mit Platz 4 realisierte Weger die beste Saisonleistung, was gleichzeitig sein viertes Top-10-Resultat in der laufenden Saison ist. Der 25-jährige Walliser zeigte sich mit dem Resultat sehr zufrieden, obwohl die Enttäuschung über das verpasste Podest kurz nach dem Rennen überwog: "Natürlich nervt es mich, dass es so knapp nicht gereicht hat. Ich ärgere mich aber grundsätzlich nicht über den Schiessfehler, sondern über die zwei Repetierfehler, die mir beim Nachladen unterlaufen sind."

Es wäre Wegers vierter Weltcup-Podestplatz in seiner Karriere gewesen. Der starke Langläufer überzeugte im Südtirol erneut mit der schnellsten Laufzeit.

Der Sieg ging an Simon Schempp, der in Antholz seinen zweiten Saisonsieg und den vierten im Weltcup insgesamt feierte. Der Deutsche blieb beim Schiessen fehlerfrei und setzte sich mit einem Vorsprung von 14,0 Sekunden vor dem ebenfalls fehlerlos gebliebenen Russen Jewgeni Garanitschew durch. Dritter wurde nach einer Strafrunde der Slowene Jakov Fak mit einem Rückstand von 20,1 Sekunden. Als zweitbester Schweizer klassierte sich Mario Dolder (1:22,4 zurück) auf Rang 27. (Si/dpa)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: