Tina Stürzinger in Führung

An den Schweizer Eiskunstlauf-Meisterschaften in Genf liegen nach dem Kurzprogramm Tina Stürzinger und Stéphane Walker in Führung.

14. Dezember 2012, 19:48

Eiskunstlauf. Die Kür am Samstag verspricht bei den Frauen grosse Spannung, sind doch die ersten fünf innerhalb von 6,12 Punkten klassiert. Die Topfavoritin auf den Titel ist die Russin Anna Ovcharova (50,89), die nur 0,53 Punkte hinter der ebenfalls erst 16-jährigen Tina Stürzinger klassiert ist. Die in Frankreich wohnende Ovcharova, die in Genf zur Schule geht und für den CP Genève läuft, schöpfte im ersten Wettkampfteil ihr Potenzial nicht vollumfänglich aus. "Sie war sehr nervös", sagte Trainer Peter Grütter, der Stéphane Lambiel zu zwei Weltmeistertiteln geführt hatte. Die Fünfte der Junioren-Weltmeisterschaften 2010 ist allerdings frühestens in der nächsten Saison für die Schweiz an internationalen Meisterschaften startberechtigt.

Tina Stürzinger aus Erlenbach dagegen lief fast perfekt. Im dritten Zwischenrang ist die erst 15-jährige Yasmine Kimiko Yamada (Zürich/48,93) klassiert. Titelverteidigerin Romy Bühler (46,05), die auf einen schwierigen Sommer zurückblickt, beendete den ersten Wettkampfteil als Vierte.

Bei den Männern dürfte sich Walker seinen ersten SM-Titel nicht mehr nehmen lassen. Der letztjährige Zweite aus Sion weist mit 61,63 einen Vorsprung von 8,5 Punkten auf den zweitplatzierten Nicolas Dubois (La Chaux-de-Fonds) auf. Mikael Rédin (Dielsdorf), der Schweizer Meister von 2010, kam nach einem Sturz lediglich auf 50,39 Punkte. (Si)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: