Schweizer Curler eröffnen mit zwei Siegen

CURLING ⋅ Die Olympia-Premiere im Mixed-Doppel-Curling beginnt für Jenny Perret und Martin Rios optimal. Dem 7:5-Sieg nach Zusatz-End gegen China lassen die Schweizer Weltmeister ein 7:6 gegen Finnland folgen.
Aktualisiert: 
08.02.2018, 13:31
08. Februar 2018, 03:15

Anders als im ausgeglichen verlaufenen und jederzeit offenen Match gegen die zu den Medaillenanwärtern zählenden WM-Dritten aus China konnten Perret und Rios die Partie gegen Oona Kauste und Tomi Rantamäki aus Finnland anfänglich deutlich dominieren - ehe der Sieg im Finish noch einmal in Frage gestellt war.

In den ersten zwei von acht End stahlen die Schweizer drei Steine. Nach einem Zweierhaus zum 5:2 und einem weiteren gestohlenen Stein zum 6:2 schienen sie alles im Griff zu haben. Die Finnen antworteten jedoch mit einem Zweierhaus und einem gestohlenen Zweier zum 6:6. Die Erleichterung für die Seeländerin und den Glarner kam im 8. End, als Kaustes letzter Versuch deutlich zu kurz geriet, sodass Rios seinen letzten Stein nicht mehr zu spielen brauchte.

In der Nacht auf Freitag Schweizer Zeit spielt die Schweiz zuerst gegen die USA und danach gegen Norwegen, das dem Topfavoriten Kanada in der 1. Runde eine überraschende und klare Niederlage zufügte. (sda)


Leserkommentare

Anzeige: