Beat Feuz für die zweite Abfahrt bereit

SKI ALPIN ⋅ Beat Feuz ist für die zweite Weltcup-Abfahrt des Winters gerüstet. Im letzten Training in Beaver Creek, Colorado, belegt der Emmentaler hinter dem Österreicher Matthias Mayer Platz 2.
30. November 2017, 21:02

Im Duell Olympiasieger gegen Weltmeister hatte der Österreicher um 66 Hundertstel die Nase vorn. Den Zweikampf Mayer - Feuz hatte es schon am letzten Samstag in der Abfahrt in Lake Louise gegeben. Der Berner siegte damals mit neun Hundertsteln Vorsprung.

Feuz war wie alle anderen Fahrer über die im Vergleich zum Vortag veränderten Bedingungen auf der "Birds of Prey" überrascht. Die Piste war eisiger und unruhiger als im ersten Training. "Das haben wir bei der Besichtigung so nicht festgestellt." Die eigene Fahrt hat sich deshalb für Feuz nicht gut angefühlt. "Als ich über die Ziellinie fuhr, dachte ich, dass das nichts war heute. Aber offenbar hatten die anderen die gleichen Probleme."

Feuz bestritt das Training mit einer Ausrüstung, die jener für das Rennen näher kam als gewohnt. "Der Ski war schon ein besserer, und der Anzug war einer, der schon wie ein Renndress ausschaut." Über entsprechend weniger Reserven, so schätzt Feuz die Ausgangslage ein, verfügt er für die Abfahrt am Samstag. Zu den Favoriten auf einen Spitzenplatz gehört er selbstredend trotzdem. Das sieht nicht nur Matthias Mayer so.

Beaver Creek, Colorado (USA). Zweites Training für die Weltcup-Abfahrt vom Samstag: 1. Matthias Mayer (AUT) 1:39,74. 2. Beat Feuz (SUI) 0,66 zurück. 3. Hannes Reichelt (AUT) 0,82. 4. Andreas Sander (GER), 1,11. 5. Adrien Théaux (FRA) 1,27. 6. Vincent Kriechmayr (AUT). Ferner: 9. Kjetil Jansrud (NOR) 1,51. 11. Aleksander Aamodt Kilde (NOR) 1,57. 12. Aksel Lund Svindal (NOR) 1,60. 16. Mauro Caviezel (SUI) 2,18. 22. Gian Luca Barandun (SUI) 2,66. 26. Ralph Weber (SUI) 2,80. 27. Marc Gisin (SUI) 2,84. 45. Thomas Tumler (SUI) 3,51. 46. Urs Kryenbühl (SUI) 3,53. 53. Nils Mani (SUI) 3,88. 57. Stefan Rogentin (SUI) 4,06. 62. Gilles Roulin (SUI) 4,15. 70. Patrick Küng (SUI) 5,14. 71. Justin Murisier (SUI) 5,32. - 78 Fahrer gestartet, 77 klassiert. (sda)


Leserkommentare

Anzeige: