Saisonende für Marie-Michèle Gagnon

SKI ALPIN ⋅ Marie-Michèle Gagnon muss die Olympia-Saison nach ihrem schweren Sturz im Training zu den Weltcup-Abfahrten von Lake Louise abschreiben.
Aktualisiert: 
02.12.2017, 16:44
02. Dezember 2017, 16:19

Die mit dem amerikanischen Abfahrer Travis Ganong befreundete Kanadierin erlitt beim Sturz am Donnerstag einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie sowie eine Luxation der linken Schulter.

Gagnon wird sich operieren lassen und kann in diesem Winter keine Rennen mehr bestreiten. Die Kanadierin wäre im Februar an den Olympischen Spielen in Südkorea insbesondere in der Kombination mit guten Chancen angetreten. Im Weltcup war sie in dieser Disziplin schon zweimal siegreich. (sda)


Leserkommentare

Anzeige: