Neue Luzerner Zeitung Online

Erster Weltcupsieg für Mattias Hargin

SKI ALPIN ⋅ Mit einem Traumlauf im zweiten Durchgang fängt der Schwede Mattias Hargin im Slalom von Kitzbühel den Halbzeit-Führenden Marcel Hirscher noch ab und feiert seinen ersten Sieg im Weltcup.

Mattias Hargin hat sich schon länger in der Slalom-Weltelite etabliert. Immer wieder sah sich der 29-jährige Schwede nach dem ersten Lauf in guter Ausgangslage. So auch zuletzt in Wengen, wo er zur Halbzeit in Führung lag, doch am Ende nur Sechster wurde. Erst dreimal stand Hargin überhaupt auf dem Podest: im Januar 2011 in Zagreb und Schladming jeweils als Dritter sowie im Dezember 2013 in Val d'Isère als Zweiter.

Am Sonntag auf dem traditionsreichen Ganslernhang in Kitzbühel war es für Hargin endlich soweit. Nach dem ersten Lauf Dritter, mit 0,42 Sekunden Rückstand auf Marcel Hirscher, griff er am Nachmittag kompromisslos an. Dem zu diesem Zeitpunkt führenden Felix Neureuther (am Ende Dritter) nahm er mehr als sechs Zehntel ab. Danach konnte der Skandinavier nur noch warten. Zunächst scheiterte der Russe Alexander Choroschilow an seiner Marke, danach auch Seriensieger Hirscher. Dem österreichischen Lokalmatador blieb statt dem 30. Weltcupsieg am Ende mit 0,49 Sekunden Rückstand "nur" der zweite Platz.

Neun Schweizer am Start, vier für den zweiten Lauf qualifiziert, drei mit Weltcup-Punkten - so das Kürzest-Fazit des Slaloms in Kitzbühel. Als bester Schweizer klassierte sich Daniel Yule im 17. Rang. Der Walliser büsste 2,09 Sekunden auf die Spitze ein. Zu einem neuerlichen Top-10-Resultat in Kitzbühel fehlten dem letztjährigen Siebenten 0,60 Sekunden.

Von den weiteren Schweizern im Finaldurchgang schied Luca Aerni (25. nach dem ersten Lauf) aus, Ramon Zenhäusern verbesserte sich vom 27. auf den 22. und Reto Schmidiger vom 28. auf den 23. Rang.

Kitzbühel (Ö). Weltcup-Slalom der Männer: 1. Mattias Hargin (Sd) 1:43,10. 2. Marcel Hirscher (Ö) 0,49 zurück. 3. Felix Neureuther (De) 0,63. 4. Giuliano Razzoli (It) 0,77. 5. Fritz Dopfer (De) 0,82. 6. Alexander Choroschilow (Russ) 1,04. 7. Henrik Kristoffersen (No) 1,13. 8. Stefano Gross (It) 1,32. 9. Alexis Pinturault (Fr) 1,44. 10. Markus Larsson (Sd) 1,49. Ferner: 17. Daniel Yule (Sz) 2,09. 22. Ramon Zenhäusern (Sz) 2,46. 23. Reto Schmidiger (Sz) 2,48. - Ausgeschieden: u.a. Luca Aerni (Sz). - Nicht im 2. Lauf: 47. Marc Gini (Sz) 3,39. 50. Markus Vogel (Sz) 3,88. 56. Gino Caviezel (Sz) 5,29. - Ausgeschieden u.a.: Justin Murisier (Sz), Bernhard Niederberger (Sz). - Disqualifiziert: Ted Ligety (USA). (Si)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

SPORT : Das Liveticker-Programm

Anzeige:

Anzeige:

Mehr Service: Auch in den Ferien

osc_sommer

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse