Neue Luzerner Zeitung Online

Heftiger Crash von Simona Meiler

SNOWBOARD ⋅ Für Simona Meiler könnte die Snowboard-Saison vorbei sein. Die Boardercrosserin stürzt in den Trainings für die X-Games in Aspen, Colorado heftig.

Meiler erlitt eine Rückenfraktur im dritten Lendenwirbel und eine Knieverletzung. Die 26-jährige Bündnerin war beim Zielsprung in Schräglage geraten und auf dem Rücken gelandet. Meiler konnte nach dem Crash Entwarnung geben. "Die Untersuchungen vor Ort haben gezeigt, dass die Rückenfraktur stabil ist." Zudem sei das linke Knie geschwollen. Aufschluss über die Schwere der Verletzung im linken Knie wird eine MRI-Abklärung in der Schweiz geben.

Für Meiler kommt die Verletzung zur Unzeit. In den bisherigen drei Weltcup-Rennen hatte sie sich nach eher durchschnittlichen Leistungen in den letzten Saisons stets in den Top 10 klassiert. Lohn dafür war die vierte Einladung an die X-Games. Derzeit ist fraglich, ob Meiler in diesem Winter noch wird Wettkämpfe bestreiten können. Die Weltcup-Saison endet am 19./20. März mit den Rennen in La Molina. (sda)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Euro 2016 Live

Anzeige:

Mehr Service: Auch in den Ferien

osc_sommer

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse