Neue Luzerner Zeitung Online

Kein zweites Abfahrtstraining in Garmisch

SKI ALPIN ⋅ Das zweite Training für die Weltcup-Abfahrt der Männer in Garmisch ist abgesagt. Die Piste soll geschont werden.

Neben den hohen Temperaturen setzte der Regen, der in der Nacht auf Freitag in Garmisch eingesetzt hatte, der Piste Kandahar zusätzlich zu. Der siebten Männer-Abfahrt des Winters sollte allerdings nichts im Wege stehen. Für Samstag ist viel besseres Wetter vorausgesagt.

Nach der Absage bestreiten die Abfahrer zum zweiten Mal in diesem Winter ein Rennen nach nur einer Übungsfahrt. Schon vor zwei Wochen in Wengen hatten die äusseren Bedingungen lediglich ein Training zugelassen.

In Garmisch war am Donnerstag Hannes Reichelt vor den Norwegern Kjetil Jansrud und Aleksander Aamodt Kilde Schnellster gewesen. Reichelt, der fünf Tage zuvor in der Abfahrt in Kitzbühel schwer gestürzt war, hatte allerdings einen Torfehler begangen. Bestklassierter Schweizer war Carlo Janka auf Platz 22. (sda)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Euro 2016 Live

Schlagzeilen

Anzeige:

Mehr Service: Auch in den Ferien

osc_sommer

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse