Neue Luzerner Zeitung Online

Lindsey Vonn alleinige Rekordhalterin

SKI ALPIN ⋅ Lindsey Vonn ist alleinige Rekordgewinnerin im Weltcup. Die Amerikanerin gewinnt in Cortina einen Tag nach ihrem Sieg in der Abfahrt auch den Super-G und hat nun 63 Vollerfolge auf dem Konto.

Nach der Einstellung der Bestmarke der Österreicherin Annemarie Moser-Pröll war es lediglich als eine Frage der Zeit betrachtet worden, wann Lindsey Vonn in der Statistik der Weltcup-Siege die alleinige Führung übernehmen würde. Die Amerikanerin nutzte gleich die erste Gelegenheit. Und sie tat dies vor den Augen ihres Lebenspartners Tiger Woods und ihrer Familie auf souveräne, überlegene Art und Weise. Lindsey Vonn gewann den Super-G mit 85 Hundertsteln Vorsprung vor der Österreicherin Anna Fenninger. Eine Selbstverständlichkeit war der neueste Sieg nicht, zumal ihr letzter Vollerfolg in dieser Sparte schon über zwei Jahre zurücklag. Letztmals im Super-G hatte die Amerikanerin im Dezember 2012 in St. Moritz triumphiert.

Das Podest komplettierte Tina Weirather. Die Liechtensteinerin sorgte mit Rang 3 für einen versöhnlichen Abschluss des verlängerten Wochenendes, das zuvor überhaupt nicht nach ihrem Geschmack verlaufen war. In der ersten Abfahrt war sie über Platz 21 nicht hinausgekommen, in der zweiten war sie ausgeschieden.

Bestklassierte der enttäuschenden Schweizerin war Lara Gut. Die Tessinerin, die von den vorangegangenen acht Super-G im Weltcup fünf gewonnen und im Vorjahr auch in Cortina dominiert hatte, musste sich mit Rang 6 bescheiden. Von den restlichen Fahrerinnen von Swiss-Ski schaffte nur noch Fabienne Suter eine Klassierung in den ersten 20 als Vierzehnte. Die Schwyzerin vergab einen besseren Rang mit einem zeitraubenden Fehler im Mittelteil. Dominique Gisin stürzte schwer und verliess mit Knieschmerzen den Zielraum hinkend. Über den Grad der Verletzung war vorerst nichts bekannt.

Cortina (It). Weltcup-Super-G der Frauen. Das Schlussklassement: 1. Lindsey Vonn (USA) 1:27,03. 2. Anna Fenninger (Ö) 0,85 zurück. 3. Tina Weirather (Lie) 0,92. 4. Cornelia Hütter (Ö), Tina Maze (Sln) 0,99. 6. Lara Gut (Sz) 1,16. 7. Kajsa Kling (Sd) 1,27. 8. Nadia Fanchini (It), Elisabeth Görgl (Ö) 1,57. 10. Nicole Hosp (Ö) 1,89. 11. Francesca Marsaglia (It) 2,19. 12. Elena Curtoni (It) und Julia Mancuso (USA) 2,20. 14. Fabienne Suter (Sz) 2,23. 15. Ragnhild Mowinckel (No) 2,24. Ferner: 26. Priska Nufer (Sz) 3,57. - Ausgeschieden u.a.: Dominique Gisin (Sz), Corinne Suter (Sz), Jasmine Flury (Sz), Daniela Merighetti (It), Viktoria Rebensburg (De). - Nicht gestartet: Marianne Abderhalden (Sz). (Si)

Login


 
Leserkommentare
  • lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    geschrieben am 19.01.2015 14:11

    Vonn kann eben Skifahren. Unsere Schweizer sind mal ganz oben, dann wieder draussen, Früher war das noch anders.

Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Liveticker-Programm

Anzeige:

Mehr Service: Auch in den Ferien

osc_sommer

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse