Neue Luzerner Zeitung Online

Pinturault gewinnt in Kranjska Gora

SKI ALPIN ⋅ Alexis Pinturault gewinnt den Weltcup-Riesenslalom von Kranjska Gora. Der Franzose siegt 0,68 Sekunden vor Marcel Hirscher, der sich damit den Disziplinen-Weltcup sichert.

  • FIS Alpine World Ski Cup
  • Alexis Pinturault

Alexis Pinturault gewinnt den Weltcup-Riesenslalom von Kranjska Gora. Der Franzose siegt 0,68 Sekunden vor Marcel Hirscher, der sich damit den Disziplinen-Weltcup sichert.

Den Grundstein zum Sieg legte Alexis Pinturault im ersten Lauf. Mit Startnummer 1 legte Alexis Pinturault eine Bestzeit hin, an der sich sämtliche Gegner die Zähne ausbissen. Der französische WM-Dritte hatte zwar einen zeitraubenden Fehler begangen, aber erstaunlicherweise reichte es trotz diesem Patzer zu einer komfortablen Führung, die er dann auch im zweiten Lauf mit Erfolg verteidigte.

Pinturault sicherte sich seinen neunten Weltcupsieg, seinen zweiten in dieser Saison, nachdem er in Kitzbühel die Kombination für sich entschieden hatte. Marcel Hirscher, der fünf der bisherigen sechs Riesenslaloms dieses Winters gewonnen hatte, sah sich für einmal geschlagen, doch er durfte sich dennoch wie ein Sieger fühlen. Zum zweiten Mal nach 2012 holte sich der Salzburger die kleine Kristallkugel für den Riesenslalom-Weltcup.

Die Schweizer brachten einzig Gino Caviezel und Carlo Janka, ihre zwei nominell besten Fahrer, in den zweiten Lauf, aber auch die hatten im ersten Durchgang nicht überzeugen können. Für die beiden Bündner resultierten zur Halbzeit nach fehlerhaften Fahrten die Zwischenränge 19 und 29. Danach aber konnte sich das Duo deutlich steigern. Caviezel verbesserte sich dank fünfbester Laufzeit um elf Positionen, was ihn auf den 8. Schlussrang brachte. Damit realisierte der 22-Jährige sein bisher bestes Weltcupresultat. Neunter war der Bündner im Dezember in Alta Badia geworden.

Auch Janka nutzte die gute Startnummer im zweiten Lauf zu einem markanten Sprung vom 29. auf den 16. Schlussrang. Justin Murisier und Thomas Tumler waren im ersten Durchgang auf den Rängen 32 uns 33 nur knapp gescheitert. Murisier fehlten zur Qualifikation zwei Zehntel, Tumler 31 Hundertstel.

Kranjska Gora (Sln). Weltcup-Riesenslalom der Männer: 1. Alexis Pinturault (Fr) 2:19,78. 2. Marcel Hirscher (Ö) 0,68 zurück. 3. Thomas Fanara (Fr) 0,93. 4. Ted Ligety (USA) 1,88. 5. Felix Neureuther (De) 1,98. 6. Henrik Kristoffersen (No) 2,01. 7. Roberto Nani (It) 2,16. 8. Gino Caviezel (Sz) 2,45. Ferner: 16. Carlo Janka (Sz) 3,21. - Justin Murisier (Sz), Thomas Tumler (Sz) und Elia Zurbriggen (Sz) konnten sich nicht für den zweiten Lauf qualifizieren. - Ausgeschieden im ersten Lauf u.a.: Amaury Genoud (Sz), Manuel Pleisch (Sz) und Benjamin Raich (Ö). (Si)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

SPORT : Das Liveticker-Programm

Anzeige:

Anzeige:

Mehr Service: Auch in den Ferien

osc_sommer

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse