Neue Luzerner Zeitung Online

Rebensburg muss Saison abbrechen

SKI ALPIN ⋅ Für Viktoria Rebensburg ist die Saison vorzeitig beendet. Die 25-jährige Deutsche zieht sich bei einem Sturz im Riesenslalom-Training einen Innenband-Anriss im linken Knie zu.

Sie soll nicht operiert werden und muss voraussichtlich knapp zwei Wochen einen Gips tragen.

Rebensburg hat einen starken Winter hinter sich. Die Stöckli-Fahrerin gewann an den Weltmeisterschaften in Beaver Creek (USA) im Riesenslalom nach einer tollen Aufholjagd im Final-Durchgang Silber. In dieser Weltcup-Saison hat sie zwölf Top-10-Resultate erreicht, darunter drei Podestplätze. Dank dieser Konstanz auf hohem Niveau belegt sie im Gesamtweltcup den 6. Zwischenrang. Im Abfahrts-Weltcup ist Rebensburg Dritte. Sie hätte in dieser Disziplin sogar noch theoretische Chancen gehabt, die kleine Kristallkugel zu holen. 2010 in Vancouver hatte sich Rebensburg zur Riesenslalom-Olympiasiegerin gekrönt. (Si)

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Euro 2016 Live

Anzeige:

Mehr Service: Auch in den Ferien

osc_sommer

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse