Thomas Pfyl holt WM-Bronze im Super-G

KANADA ⋅ Obwohl der Schwyzer Thomas Pfyl zweimal starten musste – auf der ersten Fahrt wurde er bei Streckenhälfte angehalten – gewinnt der Routinier die WM-Bronzemedaille im Super-G.

Der halbseitig gelähmte Thomas Pfyl, seit zehn Jahren einer der erfolgreichsten paralympischen Skirennfahrer der Welt, musste zwei Anläufe nehmen, um am Ende die Bronzemedaille zu gewinnen. Weil der vor ihm gestartete Fahrer gestürzt war, wurde er auf halber Strecke angehalten und wieder an den Start gefahren. Sechs Fahrer später begann Pfyl das Rennen noch einmal, um am Ziel über den dritten Platz im Super-G jubeln zu können.

Mit der Super-Kombination am Samstag (Thomas Pfyl am Start) und dem Riesenslalom am Sonntag, wo die beiden Schweizer Kunz und Pfyl zu den Favoriten zählen, gehen die Weltmeisterschaften in Kanada weiter.

pd/shä


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: